1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Lokalsport: Giants: Auch Goddek und Kuczmann bleiben

Lokalsport : Giants: Auch Goddek und Kuczmann bleiben

Der Basketball-Zweitligist verlängert die Verträge mit den beiden deutschen Akteuren.

Bei den einheimischen Spielern setzten die Bayer Giants weiter auf Kontinuität. Nachdem unter der Woche bereits Götz Twiehoff und Dennis Heinzmann ihre Verträge für die kommende Basketball-Zweitliga-Spielzeit verlängerten, gaben am Wochenende auch Michael Kuczmann und Kapitän Matthias Goddek ihre Zusage für ein weiteres Jahr unterm Bayer-Kreuz. Die beiden Eigengewächse waren in der Vorsaison fester Bestandteil der Mannschaft, die im letzten Heimspiel gegen Essen den Klassenerhalt perfekt machte.

Gemessen am eigenen Potenzial blicken beide allerdings eher auf eine durchwachsene Spielzeit zurück. Der 28-jährige Goddek kann zwar ordentliche statistische Werte aufweisen (6,5 Punkte, 3,2 Rebounds), hatte aber erneut mit Verletzungen zu kämpfen und konnte das Team in dieser Zeit nur moralisch unterstützen. Auch aktuell ist der 1,96-Meter große und variabel einsetzbare Flügelspieler nicht beschwerdefrei. Noch diese Woche soll er sich am Klinikum Merheim im Beisein der Leverkusener Mannschaftsärzte einem Eingriff am Fuß unterziehen, zu Beginn der Saisonvorbereitung soll Goddek aber wieder einsatzfähig sein. "Matthias ist seit Jahren das perfekte Bindeglied zwischen Trainerteam und Mannschaft, er geht mit seiner Erfahrung als Kapitän und Führungsspieler stets voran und begeht auf dem Feld kaum Fehler", lobt Coach Achim Kuczmann die routinierte Spielweise seiner Nummer 5.

  • Giants-Center Dennis Heinzmann (mit Ball) steuerte
    Basketball, 2. Liga : Giants dominieren die Partie aus der Ferne
  • Luis Figge (mit Ball) ragt aus
    Basketball, 2. Liga : Giants absolvieren holprige Vorbereitung
  • Spencer Reaves (l.) zieht gegen die
    Basketball, 2. Liga : Reaves wirft Giants zum Sieg gegen Artland

Eine ähnlich tragende Rolle kann mittelfristig auch Trainer-Sohn Michael Kuczmann einnehmen. Der 22-jährige Shooting Guard stagnierte zuletzt aber in seiner Entwicklung. 30 Ligaspiele mit 4,4 Punkten und 2,3 Rebounds sind solide Werte, die ganz großen Auftritte waren aber nicht dabei. Das galt mit Ausnahme von Götz Twiehoff aber im Grunde für alle Nicht-Amerikaner bei den Riesen vom Rhein. Die Verantwortlichen sind dennoch weiterhin voll davon überzeugt, dass Kuczmann nach herausragenden Leistungen in den Jugendteams auch in der ersten Herrenmannschaft eine gute Rolle spielen wird.

(RP)