Genclerbirligi Opladen trifft auf Vatan Spor Solingen

Fußball-Kreisliga : Freundschaft soll 90 Minuten ruhen

In der Kreisliga treffen mit Genclerbirligi Opladen und Vatan Spor Solingen zwei Teams aufeinander, die sich gut verstehen – und doch nichts zu verschenken haben.

Fußball, Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen – Vatan Spor Solingen. Am Sonntag (12.45 Uhr) empfangen die Opladener den befreundeten Verein aus Solingen. „Diese Freundschaft muss aber für 90 Minuten ruhen. Wir wollen den Schwung aus dem letzten Spieltag mitnehmen und mit einem Sieg am direkten Konkurrenten vorbeiziehen“, betont Genclerbirligi-Spielertrainer Mehmet Sezer, der die gleiche Besetzung wie in der Vorwoche ins Rennen schicken kann. Im Hinspiel trennte sich Opladen 3:3 vom Kontrahenten – auch für Sonntag ist wieder von einer abwechslungsreichen Begegnung auszugehen.

1.FC Monheim II – BV Bergisch Neukirchen. Beim Tabellenzehnten in Monheim gehen die Neukirchener Fußballer am Sonntag (12.45 Uhr) mit Blick auf die Tabellensituation in der Kreisliga als Favorit an den Start. Doch BVBN-Trainer Michael Czok hat derzeit mit erheblichen personellen Problemen zu kämpfen: Insgesamt zehn Akteure fallen aus. „Unser Kader ist zum Glück breit genug aufgestellt, so dass wir diese Ausfälle auch kompensieren können“, erklärt der Coach, der mit einem Sieg den Druck auf den Zweiten BV Gräfrath aufrechterhalten will.

SSV Berghausen II – VfL Witzhelden. Die Witzheldener, die mittlerweile auf einen Abstiegsrang abgerutscht sind, warten noch immer auf das erste Erfolgserlebnis im neuen Jahr. „Die Leistungen waren bei weitem nicht so schwach wie unsere Resultate“, sagt Trainer Oliver Heesen, der auf baldige Besserung hofft. Am Sonntag (13 Uhr) sind die Höhendorfer zu Gast beim Tabellenneunten in Langenfeld-Berghausen, wo der VfL auf fremdem Platz unbedingt bestehen will.

Angreifer Simon Turowski kehrt in den Kader zurück, dafür fällt Oliver Kaschta weiter aus. Marcel und Daniel Willms sind zurück im Training und könnten möglicherweise schon am Wochenende erstmals wieder im Kader stehen.

Mehr von RP ONLINE