Lokalsport: Fußballerinnen feiern Derbysieg

Lokalsport: Fußballerinnen feiern Derbysieg

Auch im dritten Pflichtspiel des Jahres 2018 gaben sich Bayers Zweitliga-Fußballerinnen keine Blöße und halten weiter Kurs Richtung Bundesliga. Durch das 3:1 (2:0) im Derby gegen den Vorletzten 1. FC Köln II vergrößerte das Team von Trainerin Verena Hagedorn den Vorsprung auf den Aufstiegsrivalen 1. FC Saarbrücken auf sechs Punkte - allerdings bei einer absolvierten Partie mehr.

Die Leverkusenerinnen kamen trotz früher Anstoßzeit und Minusgraden schnell auf Betriebstemperatur und wärmten mit ihrer furiosen Vorstellung auch das Herz der knapp 200 Zuschauer im Heimspiel im Leistungszentrum Kurtekotten, das pikanterweise bekanntlich auf der Kölner Seite der Stadtgrenze liegt. Einziger Schönheitsfehler der Gala vor der Pause war die mangelnde Torausbeute. Statt der Leverkusener 2:0-Führung durch den Treffer der starken Rechtsaußen Lena Uebach (20.) und einen von Saskia Meier verwandelten Strafstoß (39.) hätte die Reserve des FC sich auch über ein halbes Dutzend Gegentore nicht beschweren dürfen.

Immerhin bauten die Platzherrinnen die Führung gleich nach dem Seitenwechsel durch den ersten Pflichtspieltreffer von Josipa Bokanovic (47.) aus. Sonst hätten sie nach dem Gegentor durch Julia Pfannschmidt (76.) wie im Hinspiel noch um den Sieg zittern müssen. "Aber auch so haben wir uns die Sache schwerer als nötig gemacht. Verdient war der Sieg aber trotz der schwächeren zweiten Halbzeit allemal, denn schließlich war der erste Durchgang richtig gut", sagte Trainerin Verena Hagedorn.

  • Lokalsport : Hagedorn trotz Niederlage zufrieden

Neben den Torschützinnen Uebach und Bokanovic verdiente sich Keeperin Anna Klink ein Sonderlob: Die Torfrau stellte sich ganz in den Dienst des Teams und kämpfte sich angeschlagen durch das Spiel. "Eine ordentliche Leistung", bescheinigte Hagedorn zudem Zugang Louise Ringsing bei ihrem Startelf-Debüt.

Bayer Klink - Kempe, Friedrich, Bosnjak, Ringsing - Meier - Csiszár (61. Finestra), Prinz - Uebach, Bokanovic (59. Widak), Gier.

(kre)