Lokalsport: Franzi Prinz feiert ihr Heimdebüt für Zweitliga-Team

Lokalsport: Franzi Prinz feiert ihr Heimdebüt für Zweitliga-Team

Basketball, 2. Bundesliga Nord: BBZ Opladen - BG 89 AVIDES Hurricanes (Frauen). Zwei Partien haben die Opladener Basketballerinnen in der zweiten Bundesliga noch zu absolvieren. Zunächst empfängt der Tabellenachte am Sonntag (16.30 Uhr) den Fünften aus Rotenburg-Scheeßel, zum Saisonfinale sind die BBZ-Frauen beim Spitzenreiter in Osnabrück zu Gast. "Wir wollen uns unbedingt mit einem Sieg von unserem tollen Zuschauern verabschieden", sagt Trainerin Grit Schneider und hofft auf eine engagierte Leistung, die im Idealfall noch einmal zwei Punkte bringt.

Basketball, 2. Bundesliga Nord: BBZ Opladen - BG 89 AVIDES Hurricanes (Frauen). Zwei Partien haben die Opladener Basketballerinnen in der zweiten Bundesliga noch zu absolvieren. Zunächst empfängt der Tabellenachte am Sonntag (16.30 Uhr) den Fünften aus Rotenburg-Scheeßel, zum Saisonfinale sind die BBZ-Frauen beim Spitzenreiter in Osnabrück zu Gast. "Wir wollen uns unbedingt mit einem Sieg von unserem tollen Zuschauern verabschieden", sagt Trainerin Grit Schneider und hofft auf eine engagierte Leistung, die im Idealfall noch einmal zwei Punkte bringt.

Im Hinspiel mussten sich die Opladenerinnen mit 47:53 geschlagen geben. Vor allem die zweite Halbzeit ging damals gründlich daneben. "Uns sind da gerade einmal 20 Punkte gelungen. Das ist entschieden zu wenig, um für einen Sieg ernsthaft in Frage zu kommen", sagt Schneider, die ein weiteres Mal auf Nachwuchsspielerin Franzi Prinz zurückgreifen kann. Die 15-jährige Schülerin überzeugte bei ihrem Debüt und bekommt nun auch vor eigenem Anhang erstmals die Chance, sich zu zeigen.

  • Lokalsport : BBZ kämpft und verliert trotzdem

In den Übungseinheiten unter der Woche wurde in erster Linie viel am Defensivverhalten gearbeitet. Schneider zufolge habe BBZ in diesem Manschaftsteil zuletzt erstaunlich viele Schwächen offenbart. "Wir wollen uns nach der Braunschweig-Niederlage wieder mit dem freundlichen Gesicht zeigen. Im Optimalfall ist für uns durchaus ein Sieg möglich", sagt Schneider.

In diesen Wochen planen die BBZ-Verantwortlichen unter anderem die kommende Saison. Erste Kontakte sind geknüpft und bald sollen Zugänge vermeldet werden. Ob Trainerin Schneider auch in der nächsten Spielzeit die Zweitliga-Damen betreuen wird, ist noch unklar - schon bald soll eine Lösung präsentiert werden. Siege sind freilich gute Argumente, die Zusammenarbeit fortzusetzen.

(lhep)