Springreiten: Franz Gilles landet auf den ersten beiden Plätzen

Springreiten : Franz Gilles landet auf den ersten beiden Plätzen

Das erste Wochenende des Turniers der RSG Burghof gehörten den Springreitern. Ausbilder Franz Gilles sicherte sich in der M**-Prüfung die beiden vordersten Plätze.

Der Hausherr im Doppelpack: Bei der anspruchsvollsten Prüfung am ersten Reitturnierwochenende der RSG Burghof sicherte sich Franz Gilles die ersten beiden Plätze. Die M**-Springprüfung gewann er auf der 14-jährigen Oldenburger Stute „Quick Magic“ mit der schnellsten fehlerfreien Zeit im Stechen. Mit seinem zweiten Pferd „Clint“ landete der Reitlehrer und Ausbilder der Rheindorfer Anlage auf Rang zwei, ebenfalls fehlerfrei, aber gut eine Sekunde länger unterwegs.

Daniel Könemund, der Springreiter aus Burscheid-Paffenlöh, kam mit seinem Schimmel „Clinta“ auf den dritten Platz – und jagte dem Leverkusener Oberbürgermeister Uwe Richrath einen kleinen Schrecken ein. Sein Pferd stieg bei der Siegerehrung, ließ sich dann aber doch die Siegerschleife vom Schirmherrn an die Trense heften.

Einen weiteren ersten Platz sicherte sich Ramona Müller vom Verein des Veranstalters in einer Nachwuchsprüfung der Klasse A auf dem talentierten fünfjährigen Holsteiner „Deep Water“. Das Burghof-Turnier findet seine Fortsetzung am kommenden Wochenende, wenn die Dressur-Reiter unter sich sind.

Mehr von RP ONLINE