Lokalsport: FCL sinnt auf Wiedergutmachung

Lokalsport: FCL sinnt auf Wiedergutmachung

Die Niederlage gegen Mondorf wurmt die Fußballer des FC Leverkusen. Gegen Oberpleis sollen nun drei punkte her. Der SV Schlebusch ist in Bad Honnef gefordert.

Fußball-Landesliga: FV Bad Honnef - SV Schlebusch. Im letzten Spiel des Jahres reisen die Schlebuscher morgen (14.30 Uhr) zum direkten Tabellennachbarn nach Bad Honnef. Zwischen Platz vier und elf liegen nur fünf Punkte und für die Schlebuscher geht es als Tabellenneunter vor allem um die Positionierung.

"Es wäre enorm wichtig, dass wir uns noch einmal mit drei Zählern nach oben verbessern", erklärt Trainer Stefan Müller, der von einer ausgeglichenen Begegnung ausgeht. Der letztjährige Mittelrheinligist verfüge über eine gewisse "körperliche Robustheit" und kassierte bislang nur 15 Gegentore.

Bis auf Tim Herbel sowie die längerfristig verletzten Spieler kann Müller seine beste Besetzung aufbieten. "Es wäre für uns extrem wichtig, dass wir noch einmal gewinnen", hofft Müller auf einen positiven Jahresabschluss.

  • Lokalsport : SVS will sich rehabilitieren, der FCL setzt auf Disziplin

FC Leverkusen - TuS Oberpleis. Nach der Niederlage beim Abstiegskandidaten TuS Mondorf wollen die Leverkusener in die Erfolgsspur zurückfinden und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einsammeln. Morgen (14.45 Uhr) empfängt die Mannschaft um die beiden Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis und Erkan Öztürk den Tabellenachten aus Oberpleis.

"Das ist eine gestandene Landesliga-Truppe. Vor allem müssen wir den überragenden Angreifer Tim Miebach in den Griff bekommen", sagt Tsaprantzis, der auf den sechsten Saisonsieg hofft. Zum einen würde das FCL-Team den Vorsprung auf die Abstiegszone vergrößern und zum anderen den Abstand auf die Oberpleiser auf zwei Punkte verkürzen.

Für den Rest des Jahres wird Marvin Fischer ausfallen. Der Mittelfeldspieler zog sich unter der Woche einen Mittelfußbruch zu.

(lhep)