Fußball, Bezirksliga : FC Leverkusen will bei Wiehler Reserve nachlegen

FC Leverkusens Trainer Chrisovalantis Tsaprantzis warnt davor, die Reserve des FV Wiehl auf die leichte Schulter zu nehmen. Anstoßt am Sonntag ist um 13 Uhr.

Fußball-Bezirksliga: FV Wiehl II – FC Leverkusen. Dank einer maximalen Punktausbeute in den vergangenen beiden Wochen sowie Patzern der Konkurrenz ist der Leverkusener Bezirksligist wieder bis auf einen Zähler an die Tabellenspitze herangerückt. „Daran wollen wir natürlich unbedingt anknüpfen. Allerdings wissen wir um die Schwere der anstehenden Aufgabe“, betont Trainer Chrisovalantis Tsaprantzis. Er freut sich in erster Linie über ein deutlich angewachsenes Selbstvertrauen seiner Schützlinge.

Am Sonntag (13 Uhr) sind die Fußballer vom Birkenberg nun beim Tabellenachten im oberbergischen Wiehl zu Gast. In der vergangenen, abgebrochenen Saison traten die Leverkusener zum Auftakt bei der FVW-Reserve an und setzten sich erst Dank eines späten Treffers knapp mit 2:1 durch. „Das dürfte uns für das jetzige Duell helfen: Wir wissen, was uns dort erwartet und wollen entsprechend konzentriert auftreten“, sagt Tsaprantzis. In jedem Fall spiele sein Team bei einer „technisch starken“ und „sehr lauffreudigen“ Mannschaft.

  • Schams Scharifi (r.) sah gegen Köln
    Fußball, Bezirksliga : Bezirksligist FCL setzt den Aufwärtstrend fort
  • Liridon Hoxhaj (am Ball) ist wieder
    Fußball, Bezirksliga : Tsaprantzis will mit dem FCL eine Serie starten
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was sie zur Bundestagswahl 2021 in Leverkusen wissen müssen

Tim Ruhnau hat sich einen Nasenbeinbruch zugezogen und fehlt damit ebenso wie Luka Rozic, der an einem Muskelfaserriss laboriert. In Ferhat Tuncer und Patrick Paffrath kehren allerdings auch zwei Stammkräfte in den Kader des FC Leverkusen zurück.