Nach Rückschlag in Köln-Porz : FC Leverkusen ist auf der Suche nach der Leichtigkeit

Für den Fußball-Bezirksligisten aus Leverkusen geht es bei der Reserve des FC Hürth vor allem darum, in der Abwehr sicher zu stehen und die Chancen konsequenter zu nutzen.

Fußball-Bezirksliga: FC Hürth II – FC Leverkusen. Nach der deutlichen Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Köln-Porz sind die Leverkusener Fußballer unsanft auf dem Boden der Realität gelandet. Der Rückstand zur Tabellenspitze beträgt inzwischen schon neun Punkte. „Das war für uns alle eine sehr große Enttäuschung, die wir so schnell wie möglich vergessen machen wollen“, betont Trainer Daniel Honnef. Am Sonntag (12.30 Uhr) sind die FCL-Fußballer nun zu Gast beim punktgleichen Tabellennachbarn in Hürth.

Der Gegner verfügt Honnef zufolge über enorme Qualitäten, durch einen nicht spielberechtigten Akteur bekam die „Zweite“ des FCH neun Zähler abgezogen. „Wäre das nicht passiert, dann würden sie jetzt ganz weit vorne stehen“, sagt Honnef, der den Gegner in der Favoritenrolle sieht.

Im Lager des FCL ist man sich aber einig, dass nur eine Topleistung für den fünften Saisonsieg ausreichen wird. In der Abwehr geht es in erster Linie wieder darum, an Stabilität zu gewinnen und im Angriff müssen von Anfang an die sich bietenden Chancen genutzt werden.

„Gelingt uns das, dann kommen wir auch für einen Erfolg in Frage“, vermutet Honnef, der auf die Rückkehr zu der Leichtigkeit von vor wenigen Wochen hofft. In dieser Verfassung wurden nacheinander gleich drei verschiedene Tabellenführer besiegt.

Mehr von RP ONLINE