FC Leverkusen: Michael Kunz rechnet mit viel Arbeit für seine Defensive

Fußball-Bezirksliga : Kunz rechnet mit viel Arbeit für die Abwehr des FCL

Die von Michael Kunz trainierte Mannschaft empfängt im zuletzt stark aufspielenden Team aus Overath einen „durchaus gefährlichen“ Gegner am Birkenberg. Anstoß ist am Sonntag um 14.45 Uhr.

Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen – TuS Marialinden. Am vergangenen Spieltag siegte der Tabellenzweite Köln-Flittard überraschend gegen den Spitzenreiter Eintracht Hohkeppel. Damit ist das vordere Feld wieder enger zusammengerückt. Der Meisterschaftskampf scheint neu entfacht zu sein – und die FCL-Fußballer wollen mit einem Sieg die gute Position vorne im Klassement verteidigen.

Am Sonntag (14.45 Uhr) empfangen die Schützlinge von Klubchef und Trainer Michael Kunz den Tabellenachten aus Marialinden. Die Mannschaft aus dem Overather Vorort machte zuletzt mit Erfolgen positiv von sich reden, ist Kunz zufolge „durchaus gefährlich“ und stärker einzuschätzen als es die Tabelle aussagt. „Sie verfügen über einen starken Angriff. Da kommt viel Arbeit auf unsere Defensive zu.Wir müssen noch ein letztes Mal hochkonzentriert zur Sache gehen“, betont Kunz, der wie seine gesamte Mannschaft die Winterpause herbeisehnt. Die vergangenen Wochen waren für das FCL-Team kräftezehrend, aber nach der anstehenden Begegnung haben Spieler und Trainer erstmal frei.

Ab dem 16. Januar startet dann die Vorbereitungsphase auf die Rückrunde. Gleich zu Beginn absolvieren die Birkenberger auch mehrere Testspiele. Mit konsequenter Arbeit sollen in diesen Wochen bis Anfang März die Grundlagen für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt werden.

Stürmer Aristote Mambasa Masudi plagt sich derzeit mit Meniskus-Beschwerden herum, Erkan Öztürk konnte zudem die Woche aus privaten Gründen nicht trainieren. „Beide werden aber am Sonntag noch einmal auflaufen und sich voll in den Dienst der Mannschaft stellen“, kündigt Kunz an.