1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

FC Leverkusen kommt nicht über ein 2:2 gegen Altenberg hinaus

Remis gegen Altenberg : FCL ist gegen Altenberg nur bei seinen Eckbällen effektiv

Der FC Leverkusen muss sich mit einem 2:2 begnügen, weil er am Ende der Partie hochkarätige Chancen auslässt.

Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen – SV Altenberg 2:2 (1:1). Immer noch auf den ersten Saisonsieg im Jahr 2020 warten die Fußballer des FC Leverkusen. Gestern Nachmittag trennte sich die von Klubchef Michael Kunz trainierte Mannschaft trotz einer Leistungssteigerung letztlich gerechterweise unentschieden vom Tabellenachten aus Altenberg.

„Beide Teams haben in der Schlussphase voll auf Sieg gespielt und hatten durchaus Möglichkeiten. Daher muss man dieses Ergebnis akzeptieren. Es hätte uns auch schlimmer treffen können“, sagte Kunz nach einer abwechslungsreichen Partie.

Den klar besseren Start erwischten die Gastgeber, die in der Anfangsphase gleich mehrere gute  Möglichkeiten herausspielten. Kevin Luginger und Amine Azzizi hätten in den ersten fünf Minuten schon vorlegen können – wenn nicht gar müssen. Vincenzo Bosa machte es kurz danach besser und brachte die Leverkusener nach einer einstudierten Eckball-Variante in Führung.

In der Folgezeit erlaubten sich die Kunz-Schützlinge jedoch zu viele Fehler. Nach einem langen Altenberger Einwurf ließ sich die Defensive der Leverkusener überrumpeln. Die Folge war der Ausgleich. Direkt nach der Pause legten die Gäste nach, doch Chrisovalantis Tsaprantzis glich in der 56. Minute – erneute nach einem Eckball – zum 2:2 aus. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff traf Tsaprantis nur den Pfosten, in der Schlussphase traf Azzizi zwar zum 3:2 jedoch aus einer Abseitsposition. So blieb es beim Remis.

FCL Emre Öztürk, Leontaridis, Toure, Tsaprantzis, Bosa, Erkan Öztürk, Mentizis (61. Scharifi), Luginger, Azzizi, Ayadi, Kalatoudis (46. Hoxhaj).