3:2 gegen Rheinsüd Köln : FC Leverkusen feiert den sechsten Sieg in Folge

Es läuft derzeit beim FCL. Auch gegen die Kölner setzt sich der Fußball-Bezirksligist aus Leverkusen knapp durch und bleibt damit Tabellendritter.

Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen – Rheinsüd Köln 3:2 (2:1). Zwei Dinge sind in dieser Saison fast schon Standard, wenn die Fußballer des FC Leverkusen auf dem Feld sind. Zum einen haben die Partien eine Spannungsgarantie, zum anderen hat die Mannschaft von Klubchef und Trainer Michael Kunz meist das bessere Ende für sich. So auch am Sonntag in der Heimpartie gegen den Viertletzten aus Köln. „Wir dürfen es nicht wieder so spannend machen. Meine Mannschaft war drückend überlegen, doch wir hatten erneut mit schwacher Chancenverwertung zu kämpfen“, sagte Kunz.

Schon nach sieben Minuten kassierten die Gastgeber den 0:1-Rückstand. Doch davon ließ sich der Favorit nicht aus der Bahn werfen, ein Doppelpack von Vincenzo Bosa (29./32.) brachte die Platzherren in Front. Aristote Mambasa Masudi, noch mal Bosa und Amine Azzizi hätten noch vor der Pause erhöhen können, doch es blieb beim knappen Vorsprung. In der 73. Minute waren wieder die Gäste am Zug – und mit dem 2:2-Ausgleich zur Stelle. „Mein Team ist aber geduldig geblieben und das hat sich dann ausgezahlt“, berichtete der Coach, der das als Weiterentwicklung seiner Mannschaft wertet.

In der Schlussminute wurde Saif-Eddine Ayadi von Azzizi bedient und verwandelte die Vorlage sicher zum 3:2-Endstand. In der Nachspielzeit kamen die Kölner noch einmal gefährlich vor das FCL-Tor, doch Schlussmann Emre Öztürk stellte mit einer sehenswerten Parade seine Qualitäten unter Beweis und hielt den neunten Saisonsieg fest.

FCL Emre Öztürk; Toure, Tsaprantzis, Bosa, Erkan Öztürk (66. Mentizis), Rama, Luginger, Mambasa Masudi (80. Cürten), Hoxhaj (59. Scharifi), Azzizi, Ayadi.