Fußball, Bezirksliga FCL entscheidet die Partie schon vor der Halbzeitpause

Leverkusen · In der Fußball-Bezirksliga macht der FC Leverkusen kurzen Prozess mit dem SV Westhoven-Ensen und siegt nach 90 Minuten mühelos mit 6:0.

Traf doppelt für den FC Leverkusen: Liridon Hoxhaj.

Traf doppelt für den FC Leverkusen: Liridon Hoxhaj.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen – SV Westhoven-Ensen 6:0 (4:0). Einen gelungenen Jahresabschluss auf eigenem Platz feierten die Spieler des FCL. Dank einer konzentrierten Leistung setzten sich die Fußballer vom Birkenberg deutlich gegen den Abstiegskandidaten SV Westhoven-Ensen durch. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft. Das war dieses Mal sehr konsequent und auch in der Höhe verdient“, sagte Michael Kunz. Der Trainer und Klubchef in Personalunion durfte aufgrund einer Roten Karte aus der vorherigen Partie nicht an der Seitenlinie coachen und wurde durch seine Assistenten Assimiou Touré und Velibor Colovic vertreten.

Der Erfolg der Leverkusener zeichnete sich früh ab. Zum Seitenwechsel stand es bereits 4:0 aus Sicht der Gastgeber. Liridon Hoxhaj und Vincenzo Bosa stachen aus einer starken Mannschaft noch einmal hervor. Nach einer Viertelstunde brachte Hoxhaj den Favoriten in Führung, Bosa erhöhte in der 29. Minute auf 2:0. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sorgten die beiden mit ihren jeweils zweiten Treffern für die Vorentscheidung.

Im zweiten Abschnitt brachten die Leverkusener den Sieg dann sicher ins Ziel. Kurz nach der Pause legte Narciel Mbuku das 5:0 (53.) nach. Für den Endstand sorgte Joshua Sumbunu in der Schlussminute per Foulelfmeter.

FCL Lowens – Rozic, Mestiri (78. Danisman), Bosa, H. Mambasa (63. A. Mambasa Masudi), Tuncer (56. Leontaridis), Hoxhaj, Dauti, Shabani (52. Azzizi), Sumbunu, Sakri (48. Mbuku).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort