Fußball in der Region : Abstiegssorgen des FC Leverkusen werden größer

Der Bezirksligist aus Leverkusen geht beim direkten Konkurrenten in Frielingsdorf unter und muss zwei Spieltage vor dem Saisonende mehr denn je zittern.

Fußball-Bezirksliga: SV Frielingsdorf – FC Leverkusen 6:1 (2:1). Dem FC Leverkusen droht die Saison komplett zu entgleiten. Am Sonntagnachmittag unterlag die Mannschaft vom Birkenberg auch beim direkten Konkurrenten SV Frielingsdorf deutlich und steckt damit zwei Spieltage vor dem Saisonende in akuter Abstiegsnot. „Es ist nur schwer in Worte zu fassen, was sich in Frielingsdorf abgespielt hat. Der Gegner wollte den Sieg einfach mehr und bei uns lief wieder einmal nicht viel zusammen“, berichtete Klubchef und Trainer Michael Kunz.

Dabei begann die Begegnung ganz nach dem Geschmack der Gäste, die schon nach sieben Minuten durch den Treffer von Goran Antelj in Führung gingen. In der Folge besaß Schams Scharifi die große Gelegenheit auf den zweiten Treffer, doch sein Versuch verfehlte das Ziel. Sicherheit machte sich beim FCL ohnehin nicht breit. Nach einer halben Stunde drehten die Platzherren dann mit einem Doppelschlag das Ergebnis und stellten den Spielverlauf auf den Kopf.

„Das hat uns schon früh das Genick gebrochen“, sagte Kunz. Nach einer Stunde erhöhten die Gastgeber und spätestens nach dem 1:4 (76.) brachen bei den Leverkusener Gästen alle Dämme. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Aristote Mambasa Masudi noch die große Chance auf den Ausgleich liegengelassen.

Durch den Erfolg von Germania Geyen ist der Leverkusener Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang nun auf einen Zähler geschrumpft.

Mehr von RP ONLINE