Lokalsport : Faustballerinnen starten erfolgreich

Die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 haben zum Bundesliga-Saisonauftakt in Brettorf einen Sieg und eine Niederlage eingefahren. Bei der gastgebenden TV GH gelang der von Kerstin Müller trainierten Mannschaft zum Start in den Doppelspieltag ein 3:1-Erfolg (7:11/11:9/11:9 und 14:12) gegen den Gastgeber. Auch von einem 7:9-Rückstand in Satz vier und einem drohenden fünften Durchgang behielten die Bayer-Frauen die Nerven und drehten das Ergebnis.

Im zweiten Spiel gegen den VfL Kellinghusen gingen die Leverkusenerinnen nach einem 11:8, 4:11 und 11:5 ebenfalls mit 2:1-Sätzen in Front. "Wir hatten alle Vorteile auf unserer Seite. Leider haben wir den Kellinghusener Angriff nicht stoppen können und am Ende auch noch verdient verloren", sagte TSV-Teamsprecher Niklas Hodel. Die letzten beiden Durchgänge gingen nach Unkonzentriertheiten der TSV-Damen dann mit 7:11 und 8:11 jeweils an den VfL.

Die Männer des Leichlinger TV waren indes beim Saisonauftakt in der ersten Bundesliga ohne Chance. Beim Meisterschaftskandidaten Ahlhorner SV musste sich die Mannschaft von Trainer Andreas Weber deutlich mit 1:5-Sätzen (7:11/9:11/3:11/13:11/8:11/9:11) geschlagen geben.

"Wir haben nur in der mittleren Phase der Partie wirklich gut gespielt. Leider war uns der Gegner vor allem im Abwehrbereich deutlich überlegen", sagte Leichlingens Teamsprecher Chris Weber. Am Donnerstag (11 Uhr) steht für den LTV nun das wichtige Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt auf dem Programm - der TSV 1860 Hagen ist zu Gast in Leichlingen.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE