Lokalsport: Faustballer des LTV rutschen nach Niederlage ans Tabellenende

Lokalsport: Faustballer des LTV rutschen nach Niederlage ans Tabellenende

Die zweite Niederlage im zweiten Spiel kassierten die Faustballer des Leichlinger TV in der ersten Bundesliga. Zu Hause musste sich das LTV-Team im Derby dem TSV Hagen 1860 knapp in 4:5-Sätzen (11:7/7:11/11:5/6:11/6:11/13:11/11:5/11:13 und 7:11) geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Andreas Weber rutscht damit zu Beginn der Saison ans Tabellenende. "Wir hatten im Spiel schwierige Phasen gut überstanden und im achten Satz den Sieg vor Augen. Leider konnten wir die Vorteile nicht nutzen. Das ist enttäuschend", sagte Schlagmann Chris Weber. Der Unterschied zwischen beiden Mannschaften war die Tatsche, dass bei den Gastgebern Weber auf sich alleine gestellt war, während die Hagener drei Schlagmänner aufbieten konnten.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nicht, denn heute (16 Uhr) sind die Leichlinger wieder gefordert. Die Mannschaft muss zum Tabellenführer VfL Kellinghusen reisen, der bereits zwei klare Siege feierte.

Die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen sind hingegen mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Morgen (11 Uhr) ist die Mannschaft von Trainerin Kerstin Müller zu Gast beim Tabellenzweiten Ahlhorner SV und trifft dort dazu noch auf das Schlusslicht TSV Schülp.

  • Lokalsport : Erfolgsserie des LTV hält auch gegen Longerich
  • Lokalsport : Faustballerinnen des TSV starten mit Sieg in den Spieltag
  • Lokalsport : Faustballerinnen des TSV starten mit Sieg in den Spieltag

"Wir wollen mindestens eine Begegnung gewinnen und unsere Position im sicheren Mittelfeld verteidigen. Gelingt uns das, hätten wir einen sehr guten Saisonstart hingelegt", sagt Teamsprecher Niklas Hodel. Die Leverkusenerinnen gehen mit der gleichen Besetzung wie in der Vorwoche an den Start.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE