Fast-Break Leverkusen spielt im Kellerduell der Regionalliga beim Deutzer TV

Basketball in der Region : Fast-Break Leverkusen will sich das Abstiegsgespenst vom Hals halten

Während der von Thomas Pimperl trainierte Regionalligist mit seinem Team am Samstag zu Gast beim Deutzer TV ist, empfangen die Giants II in der 2. Regionalliga die RheinStars Köln II. Der Oberligist aus Leichlingen reist mit einem Fan-Bus nach Aachen.

Basketball, 1. Regionalliga: Deutzer TV – SC Fast-Break Leverkusen. Vor einer wichtigen Begegnung stehen die Basketballer des SC Fast-Break, die am Samstag (18.30 Uhr) beim Abstiegskandidaten in Köln-Deutz zu Gast sind. „Der Gegner hat nur am ersten Spieltag gewonnen und danach neun Niederlagen in Folge kassiert. Wie wollen uns mit einem Sieg einen weiteren Konkurrenten vom Hals halten“, sagt Trainer Thomas Pimperl. Er sieht den Druck klar bei den Hausherren. Beide Mannschaften kennen sich noch bestens aus der Vorsaison, bereits in der zweiten Regionalliga sowie im Pokal kreuzten sich ihre Wege. „Wir haben zwei der drei Partien gewonnen. Allerdings wird uns dieser Gegner in und auswendig kennen und entsprechend schwer ist die Aufgabe.“

2. Regionalliga: TSV Bayer 04 Leverkusen II – RheinStars Köln II. Bereits am Freitag (20 Uhr) empfangen die Leverkusener Reserve-Basketballer als Spitzenreiter den Tabellenneunten aus Köln. „Das ist das dritte Duell gegeneinander. In der ProB sowie in der Jugendbundesliga haben wir bereits Siege eingefahren. Da wollen wir natürlich mit der Zweitvertretung jetzt nachziehen“, sagt Trainer Jacques Schneider. Die „Zweite“ der Giants freut sich schon auf das Derby. Schneider zufolge seien die Begegnungen unter der Woche immer etwas Besonderes. In personeller Hinsicht gibt es keine Ausfälle zu beklagen.

Oberliga: Haarener TE – Leichlinger TV. Drei Partien haben die Leichlinger Basketballer in diesem Jahr noch zu absolvieren – und sie wollen sich mit drei Erfolgen in die Weihnachtspause verabschieden. Den Anfang bildet am Samstag (19 Uhr) die Auswärtspartie beim Schlusslicht Haarener TE, für die der LTV extra einen Fanbus (Abfahrt 16.30 Uhr, Schulzentrum) einsetzen wird. „Es sind noch einige Plätze frei und wir würden uns sehr über Unterstützung freuen“, sagt Trainer Björn Jakob.

Die momentan durch das Land rollende Erkältungswelle macht indes auch nicht vor den Leichlingern halt. Einige Akteure mussten bei den Übungseinheiten unter der Woche passen. Jakob rechnet aber mit der rechtzeitigen Rückkehr seiner angeschlagenen Spieler. Henry Onono ist nach beendetem Urlaub wieder im Kader.

Mehr von RP ONLINE