Fußball : ESV Opladen verlässt die Abstiegsränge

Im fünften Anlauf gelang dem ESV Opladen in der Fußball-Kreisliga B Solingen (Gruppe 2) der erste Erfolg. Beim Mitbewohner des Tabellenkellers, dem 1. FC Monheim III, siegte die Mannschaft von Trainer Horst Krohn mit 2:1 (1:0) und hat somit die Abstiegsränge verlassen.

Zwei Minuten vor der Halbzeit ließ Mike Krohn die Opladener erstmals jubeln, der Siegtreffer gelang Philipp Schotthe kurz nach dem Ausgleich der Gastgeber.

Jeweils 1:3-Niederlagen steckten der SSV Lützenkirchen II und der VfL Witzhelden II auf fremden Plätzen ein. Dabei startete der SSV gut, ging nach 13 Minuten durch einen Treffer von Aderito Paulo Samuel in Führung. Nach der Pause bekamen die Gäste aber Baumbergs Spielführer nicht in den Griff, der per Hattrick Lützenkirchens fünfte Niederlage im fünften Spiel besiegelte. Den gleichen Verlauf nahm die Partie der VfL-Reserve beim GSV Langenfeld II: Kristian Fischer gelang das 1:0, bevor der Tabellenerste die Partie durch drei Treffer nach dem Seitenwechsel drehte. Währenddessen gestattete der TuS Quettingen bei seiner 0:1-Niederlage dem VfB 06 Langenfeld II den ersten Erfolg der Spielzeit.

Beide Vereine trafen auch in der Gruppe 1 aufeinander, und hier behielt Langenfeld die Oberhand über den TuS Quettingen II. TuS-Trainer Stephan Grallert haderte hinterher mit dem Schiedsrichter, hatte aber auch "eine Leistung, auf der man aufbauen kann" von seiner Truppe beim 1:3 gesehen (für den TuS traf Christian Engels). Neben Primus SSV Lützenkirchen, der seinen beeindruckenden Start um ein 3:0 bei der SSVg Haan II (Tore: Jan Beringer, Christoph Schmitz, Abdelhakim Dardiki) ergänzte, fuhr auch der BV Bergisch Neukirchen drei Punkte ein — ohne aktiv einzugreifen. Da der BSC Union Solingen II nicht anreiste, wurde das Spiel 2:0 für den BVBN gewertet, der auf weitere Punkte hofft, wenn heute der Einspruch gegen die Wertung der Partie gegen FK Srbija (1:3) verhandelt wird. Der Gegner habe, so der Vorwurf Neukirchens, einen nicht-spielberechtigten Akteur eingesetzt.

Beim Sport-Ring Solingen III gab es für Srbija zwar vier Torerfolge, aber keinen Punkt. Beim 4:6 trafen Kovacev Milos, Djordje Cerovic und Dalibor Colovic für die Leverkusener, hinzu kam ein Eigentor der Gastgeber. Für den SC Leichlingen II geht nach dem 2:5 beim BV Gräfrath III das Warten auf den ersten Punkt weiter. Die einzigen Erfolgserlebnisse waren die Tore von Simon Turowski und Florian Zöller.

(RP/rl)