Handball: Elfen-Kader nimmt Form an

Handball: Elfen-Kader nimmt Form an

Die Planungen der Handballerinnen des TSV laufen auf Hochtouren. Clara Woltering bleibt bei Bayer, Sara Walzik und Katrin Engel gehen weg. Unklar ist vor dem heutigen Spiel in Oldenburg noch die Zukunft Anna Loerpers.

Clara Woltering bleibt bei den Elfen. Die Handballerin des Jahres verlängert ihren Vertrag bei Bayer 04. "Das war eine der wichtigsten Personalien und ist ein tolles Zeichen", sagte Trainerin Renate Wolf, die gestern die abschließenden Gespräche mit einer Reihe von Spielerinnen führte.

Ganz ohne Auswirkungen bleibt der Sparzwang, wie zu erwarten, nicht auf den Kader. Neben Kreisläuferin Anne Müller, die sich Meister HC Leipzig anschließt, verlassen auch die Nationalspielerinnen Sara Walzik und Katrin Engel den Klub (beide beim Thüringer HC im Gespräch).

Ins Gewicht fällt zudem der Abgang von Heike Ahlgrimm, die ihre Karriere beendet und sich nicht überreden ließ, noch eine Spielzeit dran zu hängen. Über den Reservistenstatus ohnehin nicht hinausgekommen ist Claudia Schückler, die Bayer mit unbekanntem Ziel verlässt. Nun wird nach Ersatz gesucht. Natürlich für die wichtige Position am Kreis.

Aber ganz sicher auch für den Rückraum-Mitte. Dort ist das Anforderungsprofil jedoch noch unscharf. Denn ob eine etablierte Spielerin von hoher Qualität oder eine junge, talentierte Nachwuchskraft gesucht wird, hängt von Anna Loerpers Zukunftsplanung ab. Die Entscheidung der Nationalspielerin, die selbstverständlich Angebote anderer Klubs vorliegen hat, steht noch aus.

Ganz gleich, wie sie sich entscheidet und ungeachtet der Personalien für den Sommer wollen alle Elfen, auch jene, die Leverkusen verlassen, ihren Teil dazu beitragen, in aktueller Besetzung die Saison mit wenigstens einem von drei noch möglichen Titeln abzuschließen. Anne Müller beispielsweise wünscht sich gegen ihren künftigen Klub HCL "noch drei Siege". Das wäre gleichbedeutend mit dem Erreichen des Final Four-Turniers im DHB-Pokal und der Meisterschaft, denn wenn Bayer Platz zwei hält, könnten die Sächsinnen erst im Finale Gegner sein.

Den Rang hinter Leipzig im Klassement der Punktrunde möchten die Elfen sich bereits heute sichern. Dazu genügt ein Remis beim Auswärtsspiel in Oldenburg (Anwurf, 19.30 Uhr).

(RP)