Lokalsport: Elfen bereiten sich noch ohne Handball vor

Lokalsport : Elfen bereiten sich noch ohne Handball vor

Der Ablauf ist eingespielt und hat in Leverkusen schon Tradition. Bayers Handballerinnen sind unter der Woche in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit gestartet. Auf dem Programm stand zunächst die Leistungsdiagnostik. Nun müssen sich die Spielerinnen gedulden, ehe sie ihr Spielgerät erstmals wieder in die Hand nehmen dürfen. Die ersten Wochen sind größtenteils mit anstrengender Grundlagenarbeit im Bereich Ausdauer und Kraft sowie Yoga-Einheiten gefüllt. Dass nach dem Fototermin gleich beim Auftakt zumindest ein spaßiger Fußball-Kick mit Tennisball auf dem Programm stand, genossen die Elfen darum sehr.

Die ersten Einheiten mit einem Handball sind bei Trainerin Renate Wolf traditionell die Partien des Turniers in Wittlich (1. und 2. August), bei dem die Elfen es in der Vorrunde mit dem Buxtehuder SV und dem französischen Spitzenklub Metz Handball zu tun bekommen werden (weitere Teilnehmer: HC Leipzig, Borussia Dortmund und das dänische Team Randers HK). Nur einmal lief der Vorbereitungsstart anders: im vergangenen Jahr. Doch diese Episode mit der Trennung von Neu-Coach Khalid Khan noch vor dem ersten Pflichtspiel möchten alle Beteiligten lieber vergessen.

Unter der Regie von Trainer-Managerin Renate Wolf starten die Elfen mit bewährten Kräften und gleich sieben Neuen in die Saison, von denen allerdings nur drei echte Zugänge sind: Nina Schilk (Linksaußen) von Aufsteiger HSG Rosengarten/Buchholz, Kim Berndt (Rückraum) von den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern und Michaela Janouskova (Rechtsaußen) vom tschechischen Erstligisten Sokol Pisek. Ein Trio, das allerdings in der vergangenen Saison schon erste Bundesliga-Einsätze sammelte, rückt aus dem Nachwuchs nach: Keeperin Vanessa Fehr, Kim Braun und Elisa Burkholder. Komplettiert wird das Septett durch Rückkehrerin Denisa Glankovicova (Borussia Dortmund), die derzeit noch fehlt, weil sie ihren Urlaub vor der Entscheidung fürs Comeback gebucht hatte.

Als "optimistisch, hochmotiviert und bester Laune" beschreibt Wolf die Gemütslage der Leverkusenerinnen zum Start der Vorbereitung. Wie gut die Stimmung sich auf das Zusammenspiel auswirkt, davon können die Fans der Elfen sich am 9. August bei der Saisoneröffnung in der heimischen Smidt-Arena überzeugen, zu der Bayer einen freundschaftlichen Test gegen Berndts Ex-Team Koblenz/Weibern bestreitet. Der Saisonstart beim Thüringer HC ist am 12. September.

(kre)
Mehr von RP ONLINE