Volleyball : Echter Gegner für Volleyballerinnen

Angesichts des Hinrundenverlaufs ist es keine Selbstverständlichkeit, dass es im weiteren Saisonverlauf in der Zweiten Liga Nord noch zu so etwas wie einem Spitzenspiel kommen würde. Zu dominant pflügten die Leverkusener Volleyballerinnen bislang durch den Spielplan. Gerade einmal fünf Sätze überließ die Mannschaft von Trainer Zhong Yu Zhou ihren Gegnern, und einzig beim 3:2 gegen die Reserve des USC Münster umfasste ein sportlicher Arbeitstag mal annähernd zwei Stunden.

Aber trotz seiner überragenden Bilanz und seiner Vormachtstellung sieht der TSV Bayer 04 am Samstag einem Gipfeltreffen entgegen. Die Auswärtspartie beim VfL Oythe, dem derzeit ärgsten Verfolger in der Tabelle, bildet vermutlich die letzte Gelegenheit, um die Gewissheit, dass die Meisterschaft nach Leverkusen gehen wird, ernsthaft ins Wanken zu bringen. Mit einem Erfolg wäre der TSV auf sechs Punkte enteilt, müsste also von den zehn im kommenden Jahr noch anstehenden Partien fast jede zweite verlieren, um noch richtig Spannung aufkommen zu lassen. Weit weniger absurd erscheint hingegen der Sturz des Bundesliga-Absteigers von der Spitze, sollte Oythe sich heute (17 Uhr) in der heimischen Halle in Vechta durchsetzen können.

"Die Partie ist ganz wichtig für uns", sagt denn auch Zhou. Dem deutlichen 3:0-Erfolg im ersten Treffer beider Teams misst der Trainer derweil keine allzu gesteigerte Bedeutung mehr bei. "Oythe war zu Beginn der Hinrunde noch nicht ganz bei der Sache, hat sich aber im Saisonverlauf deutlich stabilisiert." Stabilisiert — das ist fast noch untertrieben angesichts der Resultate, die der VfL zuletzt abgeliefert hat: Nach ihrer bislang letzten Niederlage in Köln haben Trainerin Danuta Brinkmann und ihr Team sieben Siege aneinandergereiht, dabei lediglich einen Satz abgegeben und sind in dieser Spielzeit in eigener Halle noch ungeschlagen. Stellvertretend für seine Mannschaft verspricht Zhou, dass das Reiten der Erfolgswelle "uns nicht unvorsichtig oder arrogant werden" lasse.

(rz)
Mehr von RP ONLINE