Lokalsport : Duo des TSV strebt in die Weltspitze

Für Sylvia Schulz und Bo Kanda Lita Baehre geht es in Mannheim um die Tickets für die U 20-WM.

Das erste große Saisonziel von Sylvia Schulz und Bo Kanda Lita Baehre vom TSV Bayer sind die U20-Weltmeisterschaften, die vom 5. bis 10. Juli im finnischen Tampere stattfinden. Die für die Wettkämpfe nötigen Normen haben beide bereits erfüllt. Für die Nominierung gilt es für die Langhürdlerin und den Stabhochspringer heute und morgen, in Mannheim in ihren Disziplinen zu den zwei besten Deutschen zu gehören. Athleten aus 23 Nationen werden an der Junioren-Gala teilnehmen. Für die deutschen Athleten ist der Wettkampf maßgeblich für die Teilnahme an der U20-WM. Vergleichbar mit den Trials der US-Amerikaner, bekommen in jeder Disziplin die zwei besten deutschen Starter mit erfüllter Norm das Ticket für Tampere.

Neben Sylvia Schulz, die in der U20 mit 58,74 Sekunden die nationale Saison-Rangliste über 400 Meter Hürden anführt, steht auch Bo Kanda Lita Baehre auf der "Pole Position". Der Stabhochspringer überquerte bei den "Bayer Classics" zum zweiten Mal in dieser Saison 5,60 Meter - das Limit für die Europameisterschaften im August in Berlin. Berit Scheid nimmt zudem am 1.500-Meter-Lauf der U 20 teil.

Eingebettet sind Wettbewerbe für die "Ü 20"-Athleten, die den Richtwert für Berlin noch knacken wollen. Über 200 Meter ist Aleixo Platini Menga dabei, über 400 Meter Tobias Lange. Yasmin Kwadwo kehrt im Bayer-Trikot an ihre alte Wirkungsstätte zurück, wo sie sich mit Klubkollegin Jennifer Montag über 100 Meter misst. Rebekka Ackers (800 Meter), sowie die Stabhochspringer Tobias Scherbarth, Karsten Dilla, Regine Kramer, Ria Möllers und Victoria von Eynatten starten ebenfalls.

(dora)