Lokalsport: Doppelter Stress für die Damen des TSV Bayer 04

Lokalsport: Doppelter Stress für die Damen des TSV Bayer 04

Es ist mal wieder an der Zeit für den Doppelspieltag im Norden der Republik. So treffen die Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 in der 2. Bundesliga zunächst heute (16 Uhr) auf den VCO Schwerin, ehe bereits morgen zur gleichen Zeit das Aufeinandertreffen mit dem VT Hamburg ansteht.

Das bedeutet für die Spielerinnen ein deutlich mehr Kräfteverschleiß und Stress. Um die Reisestrapazen möglichst gering zu halten, fuhr der Tross bereits gestern Abend Richtung Nordosten. In Schwerin ist die Mannschaft für zwei Nächte in einem Hotel untergebracht. Sonntags heißt das Ziel Hamburg.

"Wir spielen ja schon lange in der zweiten Bundesliga, wir sind daran gewöhnt", sagte Trainer Zhong Yu Zhou. Daher ist sich der Chinese sicher, dass die Konzentration seiner Schützlinge nicht leiden wird. Zhou stellte gleichwohl klar: "Es ist nicht leicht, innerhalb von nicht mal 24 Stunden zweimal zu spielen."

  • Lokalsport : Doppelter Stress für die Damen des TSV Bayer 04

Insbesondere, da sich die Spielweise der kommenden Gegner in ihrer Ausrichtung recht stark voneinander unterscheidet. Während das Team aus Schwerin aus jungen, talentierten und großen Spielerinnen besteht, ist Hamburg durch einen langjährigen Aufenthalt im Oberhaus aus einigen erfahreneren Akteurinnen zusammengestellt.

Auf den ersten Blick scheint das Spiel bei Schwerin eine gute Vorbereitung auf Hamburg zu werden. Noch konnte der VCO keine Partie gewinnen. Zhou aber warnte: "Wir dürfen nicht den Fehler machen und glauben, wir hätten schon gewonnen." In Hamburg entscheide vor allem der Teamgeist.

(brü-)