Lokalsport: DJK Sportfreunde in doppelter Abstiegssorge

Lokalsport: DJK Sportfreunde in doppelter Abstiegssorge

In der Landes- und Kreisliga kämpfen die Tischtennisspieler aus Leverkusen um den Klassenerhalt.

Tischtennis-Landesliga: DJK Sportfreunde Leverkusen - TTC Dormagen 2:9. Der direkte Klassenerhalt ist nun so gut wie unmöglich geworden, vier Punkte und -29 Spiele bei noch zwei ausstehenden Partien beträgt nun der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Punktgleich bleiben die Sportfreunde mit Pulheim, das auf dem Relegationsplatz liegt, aber um 22 Spiele besser ist. Gegen Dormagen punkteten das Doppel Kevin Trocha/Jan Kustos und Trocha im Einzel.

Kustos und Jan Knickmeier verloren in fünf Sätzen. Bezirksklasse: DJK Quettingen - TV Dellbrück IV 5:9. In der sehr engen Partie hatten die Gäste die besseren Nerven und entschieden das Verfolgerduell mit 32:31 Sätzen für sich. Alle drei Doppel verlor die DJK im fünften Satz, im Einzel holten Thorsten Faehling, Sascha Jakubassa, Achim Zimmer (2) und Sascha Delantonio die Zähler. Zehn der 14 Partien gingen über die volle Distanz.

  • Lokalsport : Tischtennis: Sportfreunde bleiben unbesiegt

Kreisliga: TTC Bärbroich II - DJK SF Leverkusen III 9:0. Der Klassenerhalt ist nur noch rechnerisch möglich, sechs Punkte und 39 Spiele Differenz müssten die Sportfreunde auf Dellbrück V aufholen - und das in nur drei Partien. Das Doppel Stephan Müller/Thomas Müller und Müller im Einzel gelangen insgesamt drei Satzgewinne. Mehr war nicht drin. TTV Bergisch Gladbach - TuS Roland Bürrig 9:4 und Roland Bürrig - Eintracht Hohkeppel 3:9.

Zwei Niederlagen, die keinerlei Bedeutung haben, setzte es am Doppelspieltag. Am Freitag holten Marc Stubbemann, Jörg Kornführer, Jörn Jaschinski und Thomas Breuer die Punkte in Bergisch Gladbach, im Heimspiel am Samstag waren Jörn Jaschinski/Werner Kaleja im Doppel sowie Jörn Jaschinski zweimal im Einzel siegreich.

(mane)