Fußball-Kreisliga A : Die Abstiegssorgen des VfL Witzhelden wachsen

Der Fußball-Kreisligist verliert mit 0:3. Während Genclerbirligi einen Kantersieg feiert, gibt der BVBN die Partie aus der Hand.

Fußball-Kreisliga A Solingen: SV Canlarspor – Genclerbirligi Opladen 2:10 (1:6). Befreiungsschlag für die Fußballer von Genclerbirligi Opladen: Im Duell beim direkten Konkurrenten in Solingen feierte die Mannschaft um Spielertrainer Mehmet Sezer zudem den höchsten Saisonsieg. „Es gibt nichts zu bemängeln. Wir haben den Gegner von der ersten Minute an richtig unter Druck gesetzt und hätten bei konsequenter Chancenverwertung noch deutlicher gewinnen können“, sagte Sezer. Mustafa Uzun gelangen drei Treffer (13./44./77.), je doppelt trafen Faruk Uzun (17./25.), Ahmed Muhsen Mohammed (37./40.) und Sezer selbst (65./85.). Kurz vor dem Abpfiff konnte Yücel Balyemez den Schlusspunkt für die Gäste erzielen. Am Sonntag (13 Uhr) soll nun gegen das Schlusslicht VfB 06 Langenfeld nachgelegt werden.

BV Bergisch Neukirchen – Post SV Solingen 3:4 (2:1). Bis eine Viertelstunde vor dem Abpfiff sahen die Neukirchener Fußballer wie der sichere Sieger aus. Die Mannschaft von Trainer Michael Czok führte gegen den Kontrahenten aus Solingen bereits mit 3:1. Aydin Özkan (16.), ein Post-Eigentor (45.) sowie ein verwandelter Foulelfmeter von Andre Brandenburg (51.) standen für die Platzherren zu Buche, lediglich in der 38. Minute gelang den Solingern ein Treffer. „In der Schlussphase haben wir nur noch Geschenke verteilt. Das ist total enttäuschend“, sagte Czok. Zwischen der 78. und 89. Minute gaben die Gastgeber das Spiel komplett aus der Hand, Torhüter Jonathan Engels unterliefen in dieser Phase auch zwei grobe Fehler. Am Sonntag (15 Uhr) ist der BVN nun beim punktgleichen Tabellennachbarn SV Canlarspor zu Gast.

  • Hatten reichlich Grund zur Freude: Die
    Zwei Siege, viel Spektakel : Genclerbirligi und Hitdorf in Torlaune
  • Ümit Cakmanus (r.) unterlag im Nachholspiel
    Fußball-Kreisliga : Genclerbirligi Opladen will Talfahrt beim BV Gräfrath stoppen
  • Opladens Angreifer Sefa Ocakli konnte die
    Kreisliga-Start : 2:3 – Genclerbirligi wacht zu spät auf

VfL Witzhelden – GSV Langenfeld 0:3 (0:1). Die Situation spitzt sich für den VfL Witzhelden immer mehr zu. Auch in der Heimpartie gegen Langenfeld brachte die Mannschaft von Trainer Oliver Heesen in der Offensive nicht viel zustande und kassierte die bereits siebte Saisonniederlage und hat nun schon fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. In der 40. Minute fiel das 0:1, in der Schlussphase musste VfL-Keeper Philipp Wannhoff zwei weitere Male hinter sich greifen. „Wir haben in Durchgang zwei alles nach vorne geworfen, aber ein Treffer wollte uns einfach nicht gelingen. Darin liegt im Moment unser Hauptproblem“, betonte der Coach. Am Sonntag (15.15 Uhr) gehen die Höhendorfer als Außenseiter gegen den Zweiten FC Britannia an den Start.