Lokalsport: Daniel Cartus soll den FC Leverkusen ab jetzt in sichere Gefilde führen

Lokalsport: Daniel Cartus soll den FC Leverkusen ab jetzt in sichere Gefilde führen

Fußball-Landesliga SV Lohmar - FC Leverkusen. Noch einmal haben die Leverkusener eine Veränderung auf der Trainerposition vorgenommen. Interimstrainer Michael Kunz widmet sich ab sofort wieder seinen Aufgaben als Vereinsvorsitzender - und der ehemalige Profi Daniel Cartus wird die Mannschaft bereits am Ostermontag (15.15 Uhr) in der wichtigen Heimpartie gegen den Tabellennachbarn aus Lohmar coachen.

Fußball-Landesliga SV Lohmar - FC Leverkusen. Noch einmal haben die Leverkusener eine Veränderung auf der Trainerposition vorgenommen. Interimstrainer Michael Kunz widmet sich ab sofort wieder seinen Aufgaben als Vereinsvorsitzender - und der ehemalige Profi Daniel Cartus wird die Mannschaft bereits am Ostermontag (15.15 Uhr) in der wichtigen Heimpartie gegen den Tabellennachbarn aus Lohmar coachen.

"Wir waren uns schon für die neue Saison einig. Aus diesem Grund macht es Sinn, dass Daniel sofort den Posten übernimmt", erklärt Kunz, der bereits seit der Winterpause mit Cartus, der bei Fortuna Düsseldorf und Rot-Weiß Oberhausen in der zweiten Bundesliga spielte, in ständigem Kontakt steht. Cartus sammelte als Trainer Erfahrungen in der Landesliga beim Klassenkonkurrenten S.C. Fortuna Köln II sowie beim Niederrheinvertreter 1. FC Monheim II. Sein Co-Trainer für die Mission Klassenerhalt wird Daniel Honnef.

Der neue Übungsleiter solle sich in den kommenden Tagen und Wochen auch um die Kaderzusammenstellung für die kommende Saison kümmern, betont Kunz. "Wir wollen aber jetzt zunächst die Begegnung gegen Lohmar gewinnen. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen", betont Kunz, der darauf hofft, dass bis Montag noch einige angeschlagene Akteure rechtzeitig genesen.

  • Lokalsport : Daniel Cartus soll den FC Leverkusen ab jetzt in sichere Gefilde führen

SV Schlebusch - FV Bonn-Endenich 1908. Beim Tabellenneunten in Bonn-Endenich unterlagen die Schlebuscher Fußballer in der Hinrunde überraschend. "Dafür wollen wir uns jetzt natürlich unbedingt revanchieren und den zweiten Tabellenplatz verteidigen", sagt Co-Trainer Kristian Fischer. Am Ostermontag (15.15 Uhr) empfangen die SVS-Kicker den unangenehmen Gegner aus der früheren Bundeshauptstadt. "Wir nehmen viel Positives aus dem Spiel in Köln mit, auch wenn es dort nur zu einem 1:1-Unentschieden gereicht hat. Uns allen ist klar, dass wir nur die Punkte bei uns behalten, wenn sich die Mannschaft am Leistungslimit bewegt", so Fischer.

Nicht mit dabei sein werden Justin Engeländer und Sebastian Labugsa, dazu ist ein Mitwirken von Kapitän Dominik Dohmen und Niklas Hammes noch ungewiss. Dafür kehrt der genesene Luka Prica in den Kader zurück.

(lhep)