Lokalsport: Csiszár avanciert mit drei Toren zur Sieggarantin

Lokalsport: Csiszár avanciert mit drei Toren zur Sieggarantin

Die Leverkusener Fußballerin führt ihr Team mit einem Dreierpack zum 3:2-Erfolg gegen den FC Bayern München II.

Bayers Fußballerinnen behalten die Rückkehr in die 1. Bundesliga weiter fest im Blick. Die Wahrscheinlichkeit, das erklärte Saisonziel zu erreichen, wird immer größer. Mit einem 3:2-Sieg gegen den Tabellenzweiten FC Bayern München II hat das Team von Trainerin Verena Hagedorn den Vorsprung auf den einzig verbliebenen Konkurrenten Saarbrücken (0:4-Niederlage bei Spitzenreiter Hoffenheim II) auf nun schon acht Punkte (bei einem Spiel mehr) vergrößert. Das direkte Duell kommende Woche bietet dadurch schon die Chance zu einer Vorentscheidung.

Was einfach klingt, war das Ergebnis harter Arbeit und unbändigem Willen. Gleich zweimal gerieten die feldüberlegenen Leverkusenerinnen gegen die Münchner Reserve, die das Hinspiel 6:1 gewonnen hatte, in Rückstand. Aber sie steckten nie auf und verloren die taktischen Vorgaben nie aus den Augen.

Zur Pause gelangen der Trainerin Verena Hagedorn bei unglücklichem 0:1-Rückstand (38. Selina Cerci) gleich zwei gute Griffe: Einerseits wies sie ihre Schützlinge an, "noch mehr draufzugehen" - und sie brachte Laura Widak für Barbara Reger, die in Gefahr schwebte, Gelb-Rot zu sehen. Und Widak war es dann, die kurz nach Wiederanpfiff die Vorarbeit zum Ausgleich durch Henrietta Csiszár (49.) leistete.

  • Lokalsport : Fußballerinnen wollen Partie gegen München mutig angehen

Die Ungarin im rechten defensiven Mittelfeld drehte mächtig auf und krönte eine starke Leistung mit insgesamt drei Treffern. Zunächst glich sie den Spielstand nach einem Treffer von Anja Pfluger per umstrittenen Foulelfmeter (59.) ein zweites Mal aus (65.). Und dann gelang ihr in der 82. Minute auch noch der Siegtreffer. "Eine überragende Vorstellung", schwärmte die Trainerin.

Aber auch mit der Leistung des gesamten Teams war die Ex-Nationalspielerin hochzufrieden. "Eine Riesenleistung von allen. Wir haben die Bälle toll erobert und diesmal nicht so schnell wieder hergegeben, wie vergangene Woche", betonte sie. Die Gala gegen den FCB II soll nun Vorbild sein für das wichtige Spiel am Sonntag in Saarbrücken.

Bayer Klink - Kempe, Meier, Bosnjak, Ringsing - Sahlmann (90. Prinz) - Csiszár, Reger (46. Widak) - Uebach (89. Heß), Bokanovic, Gier.

(kre)