Fußball-Kreisliga A : Der BVBN hat den längeren Atem

Der Fußball-Kreisligist setzt sich beim VfL Witzhelden nach starker zweiter Halbzeit verdient mit 4:2 durch. Im Kreis Köln kassiert der SC Hitdorf seine erste Niederlage der Saison – und geht 0:6 beim neuen Tabellenführer Zündorf unter.

Fußball, Kreisliga A Solingen: VfL Witzhelden – BV Bergisch Neukirchen 2:4 (2:2). Erst in der Nachspielzeit gelang den favorisierten Gästen durch Abdulaziz Alshami der finale Konter zum 4:2 und die damit verbundene Entscheidung. „Wir haben über den Kampf ins Spiel gefunden. Das war sicherlich in Ordnung. Spielerisch hatte ich mir mehr erhofft“, sagte Witzheldens Trainer Oliver Heesen. Für den VfL erzielten Roberto Strigari (33.) und Simon Schmitz (44.) die Tore.

Auf Seiten der Bergisch Neukirchener waren Daniel Mücke (37.), Muhammed Saidy Khan (44.), Benjamin Seifert (48.) und der eingewechselte Alshami in der Nachspielzeit erfolgreich. „Uns fehlte im letzten Drittel leider die Genauigkeit, um die Partie früher zu entscheiden. Ich bin froh, dass wir die drei Punkte mitgenommen haben“, betonte Bergisch Neukirchens Trainer Michael Czok.

Genclerbirligi Opladen – SSV Berghausen II 0:2 (0:1). Opladens Fußballer mussten sich der starken Reserve aus Berghausen verdient geschlagen geben und Genclerbirligis Spielertrainer Mehmet Sezer auf insgesamt zu viele Leistungsträger verzichten. Zudem konnte er angeschlagen selbst nicht mitwirken. „Und dazu kommt noch, dass der Gegner den Sieg einfach mehr gewollt hat als wir“, sagte Sezer. Nach zehn Minuten kassierten die Opladener das 0:1, zu Beginn des zweiten Spielabschnitts trafen die Gäste erneut.

SSV Lützenkirchen – Anadolu Munzur Solingen 2:0 (1:0). Der Aufsteiger aus Lützenkirchen hat den zweiten Saisonsieg eingefahren. Robin Seinsch war mit einem Doppelpack (26./63.) der Mann des Tages, zudem stand die Defensive des SSV sicher.

Kreisliga A Köln: SC Borussia Lindenthal-Hohenlind II – SC Schlebusch II 3:3 (2:1). Schlebuschs Reserve-Fußballer konnten sich mit dem zweiten Remis der noch jungen Saison durchaus anfreunden. Beim favorisiertem Team in Lindenthal-Hohenlind überzeugte die von Marco Treubmann trainierte Mannschaft vor allem kämpferisch. „Wenn du nach einem 0:2 und 1:3 so zurückkommst, dann ist das schon richtig stark“, betonte der Übungsleiter. Nach zwei frühen Gegentoren profitierten die Gäste von einem Eigentor zum Ende der ersten Halbzeit. In der 52. Minute trafen die Platzherren zum dritten Mal. Philip Henning (75.) und Valentin Djaiz (83.) sorgten mit ihren Toren für das Remis.

SV Bergfried Leverkusen – SC Rondorf 2:0 (2:0). Dank einer konzentrierten Leistung haben Bergfrieds Fußballer den ersten Heimsieg der Saison gefeiert. Dennis Loos war mir dem Führungstreffer zur Stelle (15.), in der 37. Minute erhöhte Kevin Sivakumar auf 2:0. Nach der Pause verwalteten die Platzherren den Vorsprung sicher.

FC Zündorf – SC Hitdorf 6:0 (1:0). Eine Lehrstunde kassierten die Hitdorfer, die beim starken Aufsteiger FC Zündorf trotz einstündiger Überzahl ohne Chance waren. Nach einer Viertelstunde kassierten die Gäste den ersten Gegentreffer, Tobias Timm hatte den Ausgleich auf dem Fuß, verpasste jedoch knapp. Nach dem Seitenwechsel brachen beim SCH jedoch alle Dämme.

Mehr von RP ONLINE