Lokalsport: Bundesligavertrag für Junior-Elfe Mareike Thomaier

Lokalsport : Bundesligavertrag für Junior-Elfe Mareike Thomaier

Sie ist nach Jennifer Souza und Jennifer Kämpf die dritte Handballerin aus dem Nachwuchs der Elfen, die einen Bundesligavertrag erhält: Mareike Thomaier, die am vergangenen Sonntag den entscheidenden Siebenmeter zum 31:30-Sieg des Juniorteams im Finale um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft erzielt hat.

Das Arbeitsparpier läuft bis Juni 2020.

"Ich freue mich wahnsinnig", sagt die junge Spielmacherin. "Damals habe ich immer die Spiele der Elfen geschaut und mir fest vorgenommen, dass ich da auch irgendwann spielen möchte." Ihre Anfänge Im Handball erlebte sie bei Blau-Weiß Hand. "Früher habe ich häufig am Scamix-Handballcamp in Leverkusen teilgenommen. Da hat mich Jutta Ehrmann-Wolf angesprochen und nicht lockergelassen, bis ich zugesagt habe, nach Leverkusen zu kommen", erinnert sich Thomaier, deren Vorbild auf der Rückraum-Mitte-Position Ex-Elfe und Nationalspielerin Anna Loerper ist.

Auf den Spuren ihres Idols erfolgte im Sommer 2011 der Wechsel in die Farbenstadt. "Mareike hat das komplette Bayer-Talentförderprogramm inklusive Eliteschule bei uns durchlaufen und hat sich zu einer sehr guten Spielerin entwickelt", erklärt Elfen-Chefin Renate Wolf. Vordergründig kommt Thomeier weiterhin in der A-Jugend sowie der 3. Liga zum Einsatz. Darüber hinaus soll sie an das Niveau des deutschen Oberhauses herangeführt werden.

(dora)