Bezirksliga: Erkan Öztürk rettet dem FC Leverkusen einen Punkt

Fußball-Bezirksliga : Elfmetertor rettet dem FC Leverkusen einen Punkt

Der Fußball-Bezirksligist aus Leverkusen holt gegen Aufsteiger BW Köln gleich zwei Mal einen Rückstand auf und spielt 2:2 (1:1).

Fußball, Bezirksliga: FC Leverkusen – BW Köln 2:2 (1:1). Die Fußballer des FCL treten weiter auf der Stelle. Am Sonntagnachmittag trennte sich die Mannschaft von Trainer Michael Kunz 2:2 vom Tabellenzehnten aus Köln – und bleibt damit weiter im Niemandsland der Bezirksliga. „Das ist wirklich frustrierend, denn wir hatten uns für diese Partie eine ganze Menge vorgenommen. Der Rückstand zur Spitze ist jetzt schon genauso groß wie zu den Abstiegsrängen“, sagte der Coach und Klubchef in Personalunion.

Das Duell mit dem Herausforderer und Aufsteiger aus der Domstadt war lediglich vier Minuten alt, da musste Leverkusens Schlussmann Emre Öztürk bereits zum ersten Mal hinter sich greifen. Vom Fehlstart ließen sich die Hausherren jedoch nicht beirren und glichen nur wenige Minuten später durch Aristote Mambasa Masudi (11.) aus. In der Folgezeit besaßen der Stürmer des FCL und Vincenzo Bosa die besten Möglichkeiten, ihre Farben in Front zu schießen, doch auf dem durch den Regen matschig gewordenen Aschenplatz am Birkenberg passierte zunächst lange nichts.

Als der Aufsteiger aus Köln eine Viertelstunde vor dem Abpfiff per Strafstoß erneut in Führung ging, sah alles nach der vierten Saisonpleite für den FCL aus. Routinier Erkan Öztürk sorgte dann aber in der Nachspielzeit – ebenfalls vom Elfmeterpunkt – für das Unentschieden. „Dieser eine Punkte bringt uns nicht wirklich weiter. Trotzdem müssen wir jetzt diese Situation bewältigen und dürfen nicht in Panik verfallen“, betonte Klubchef und Trainer Kunz.

FCL Emre Öztürk, Leontaridis, Toure, Bosa (81. Mentizis), Erkan Öztürk, Rama, Luginger, Mambasa Masudi, Scharifi (83. Cürten), Hoxhaj, Ayadi.