Lokalsport: Bei einer Pleite sucht das Abstiegsgespenst die RTHC-Herren heim

Lokalsport : Bei einer Pleite sucht das Abstiegsgespenst die RTHC-Herren heim

Zwei Spieltage vor dem Saisonende ist bei den Damen des RTHC Leverkusen die Luft zu großen Teilen raus. Zwar ist die direkte Rückkehr in die Hockey-Bundesliga theoretisch noch möglich, allerdings müsste Spitzenreiter Bonner THV gleich doppelt patzen. Für den Fall der Fälle will der RTHC vorbereitet sein und hat sich in den verbliebenen Spielen in der 1. Regionalliga gegen den DSD Düsseldorf (heute, 13 Uhr) und nächste Woche Sonntag gegen ETuF Essen sechs Punkte fest vorgenommen.

Für Trainer Volker Fried ist das auch eine Frage des Sportsgeistes: "Der Glaube ist nicht mehr groß, aber wir wollen die Saison mit aller Ernsthaftigkeit zu Ende spielen - zumal es für einige Teams ja noch um den Abstieg geht." Niemand soll den Leverkusenerinnen in der Schlussphase der Saison Wettbewerbsverzerrung vorwerfen können.

In der nun endenden dreiwöchigen Meisterschaftspause fehlten zuletzt im Leverkusener Training grippebedingt immer wieder Spielerinnen. Dennoch geht der RTHC heute in seiner besten Besetzung ins Spiel. Alle Krankheiten konnten rechtzeitig auskuriert werden. Auch Torhüterin Svea Rose (Zerrung) und Franzi Unzeitig (Gehirnerschütterung) können wieder zum Schläger greifen. Dennoch warnt Fried vor dem Gegner: "Für den DSD ist das ein Big-Point-Spiel. Die Mannschaft war gefühlt schon abgestiegen und ist jetzt wieder zurück im Kampf um den Klassenerhalt." Teams in dieser Lage seien immer gefährlich, betont er.

Für die Herren des RTHC Leverkusen könnte der Schlussspurt in der 2. Hockey-Regionalliga indes noch zur unerwarteten Zitterpartie werden. Die Lage ist weit davon entfernt, ähnlich entspannt wie bei den Frauen zu sein. Aktuell hat die Mannschaft von Trainer Sebastian Bieding elf Punkte auf dem Konto und liegt nur haarscharf vor dem HTC SW Bonn (10 Punkte), der den ersten Abstiegsplatz belegt. Ein komfortables Polster sieht freilich anders aus.

  • Lokalsport : DSD verhindert vorerst den Abstieg
  • Lokalsport : Torwartfrage hält RTHC auf Trab
  • Lokalsport : Doppeltes Heimspiel beim RTHC

Im letzten Heimspiel unter dem Hallendach ist morgen um 12 Uhr der Club Raffelberg zu Gast. Der CR wird hochmotiviert am Kurtekotten aufspielen, denn mit einem Sieg wäre der Aufstieg der Duisburger endgültig in trockenen Tüchern - und das Abstiegsgespenst in Leverkusen wäre allgegenwärtig.

(knü-)
Mehr von RP ONLINE