Basketball: BBZ und Union planen Fusion

Basketball: BBZ und Union planen Fusion

Union Opladen und BBZ Leverkusen führen derzeit Gespräche über die Zusammenführung beider Vereine. Was sich als Basketball-Spielgemeinschaft bewährt hat, soll komplett unter ein gemeinsames Dach geführt werden.

Früher waren sie Konkurrenten, seit 2009 fungieren sie im Mädchen- und Frauenbasketball als Spielgemeinschaft unter dem Namen "SG BBZ Opladen". Im Frühjahr 2011 wollen beide Vereine – BBZ 95 Leverkusen und Union Opladen – nun den letzten logischen Schritt gehen und alle Vereinsangelegenheiten künftig unter dem Dach eines gemeinsamen Clubs angehen. "Die Gespräche laufen", sagt Ute Graf, 2. Vorsitzende der SG BBZ und "Verhandlungsteilnehmerin" auf Union-Seite.

Die Gründe für ein endgültiges Zusammengehen liegen auf der Hand: Mitgliederverwaltung, Sponsorenakquise, Hallenkosten – alles wird für alle übersichtlicher und vom Aufwand her geringer. "Es wäre ein Schritt nach vorn", ist Graf überzeugt." Bis zum Beginn der neuen Saison muss alles über die Bühne gegangen sein, um als neuer Verein die jeweiligen Spielgenehmigungen einholen zu können. Sind auf Seiten des BBZ Leverkusen ohnehin nur Basketballerinnen am Werk, kämen auf Union-Seite lediglich noch die im Verein organisierten Breitensportler hinzu.

  • Frauenbasketball : BBZ Opladen steckt in einem Umbruch

Vor die Fusion hat der Terminkalender aber erstmal am Wochenende den letzten regulären Spieltag der 2. Bundesliga Frauen angesetzt – mit der BBZ Opladen und Ute Graf als Teambetreuerin. Die Mannschaft steht trotzt ihrer miserablen Rückrundenbilanz als letzter Teilnehmer der K.o.-Runde fest. Nur dem besseren direkten Vergleich mit dem Tabellenfünften Grünberg und seiner starken Hinrunde verdankt es die Mannschaft von Gary Williams, dass ihr ein Herzschlagfinale am letzten Spieltag erspart bleibt. Morgen geht es gegen die Ladybaskets Bielefeld. Solche Partien tragen ganz inoffiziell das Siegel "Bloß keine Verletzungen mehr riskieren." Doch auch wenn es für beide Teams um nichts mehr geht, will Opladen das Ananasspiel zur Vorbereitung auf das anstehende Duell mit Rotenburg nutzen. Gegen den Liga-Primus unterlag BBZ, wenn auch nach teilweise ansprechender Leistung vor zwei Wochen daheim mit 60:69.

(RP)
Mehr von RP ONLINE