1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

BBZ Opladen. Trainerin Grit Schneider zieht positive Bilanz

Basketball, 2. Frauen-Bundesliga : Schneider zieht positive BBZ-Bilanz

In der 2. Basketball-Bundesliga der Frauen hat die Pandemie für Verwerfungen gesorgt. BBZ Opladen sei aber gut durch die Saison gekommen, sagt Trainerin Grit Schneider.

Als Tabellenvierter haben die Basketballerinnen des BBZ Opladen die Saison in der zweiten Bundesliga Nord abgeschlossen. Das Team von Grit Schneider bestätigte damit die Vorjahresplatzierung. „Ein viel größerer Erfolg ist aber die Tatsache, wie toll meine Spielerinnen die Situation angenommen haben und wie verantwortungsbewusst sie damit umgegangen sind“, sagt Schneider.

Die Opladener Frauen sind seit Beginn der Runde im Oktober 2020 diszipliniert mit dem Thema Corona umgegangen, reduzierten ihre Kontakte auf ein Mindestmaß und haben rückblickend den Beweis angetreten, dass Leistungssport auch während der Pandemie möglich ist. „Natürlich kann es auch ein wenig Zufall gewesen sein, dass es uns nicht getroffen hat. Doch die ganze Mannschaft und der Stab haben das Thema sehr ernst genommen“, betont die Übungsleiterin.

Auch der sportliche Rückblick fällt zufriedenstellend aus. Zwar musste sich BBZ gegen die Spitzenteams und künftigen Erstligisten Rheinland Lions und Capitol Bascats Düsseldorf jeweils zwei Mal klar geschlagen geben, doch gerade der Heimsieg gegen den Tabellennachbarn TG Neuss Tigers sowie der Erfolg nach doppelter Verlängerung gegen die BG 89 AVIDES Hurricanes bleiben in Erinnerung. „Man darf nicht vergessen, dass viele Teams in dieser Runde Probleme hatten und etliche Partien nicht ausgetragen werden konnten“, sagt Schneider.

  • Werben gemeinsam für den Opladener  Einzelhandel:
    Mit der Aktionsgemeinschaft : Opladener Händler gehen auf Passanten zu
  • Testen im Juni in Frankreich: Die
    Nach Absage der USA-Reise : DFB-Frauen testen im Juni gegen Frankreich
  • Aus der Vogelperspektive: Schloss Morsbroich mit
    Besonders gefördert : Film zeigt Bauprojekte in Leverkusen

Bezeichnend: Die letzte Saisonbegegnung gegen Chemnitz wurde nicht mehr ausgetragen, weil es für die ChemCats eine Reiseverbot gab. Gegen ALBA Berlin und die Young Dolphins Marburg fand weder das Hin- noch das Rückspiel statt, mit Panthers Academy Osnabrück und dem ASC Göttingen gab es jeweils nur ein Duell.

Den Mai will Schneider, die auch den Vorstandsposten der zweiten Vorsitzenden inne hat, dazu nutzen, sich zum einen über die eigene Zukunft Gedanken zu machen und zum anderen Spielerinnengespräche zu führen. Bislang gebe es noch keinen Abgang, andere Vereine seien aber bereits an BBZ-Spielerinnen mit Angeboten herangetreten. „Wir haben uns bewusst für den Weg mit deutschen Spielerinnen entschieden und haben eine sehr starke Mannschaft. Die gilt es jetzt zu halten“, hofft Schneider auf eine Fortsetzung des eingeschlagenen Weges. Mit Blick auf die vergangenen Monate mit unzähligen Tests, Spielausfällen oder Verlegungen könne es in Zukunft nur besser werden. Und darauf freuen sich Schneider und ihre Spielerinnen gleichermaßen.