1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

BBZ Opladen stellt sich neu auf – Ambrosia Anderson kommt

Basketball, 2. Frauen-Bundesliga : BBZ Opladen stellt sich neu auf – Globetrotterin kommt

Die Zweitliga-Basketballerinnen aus Opladen verstärken sich mit der US-Amerikanerin Ambrosia Anderson, die in ihrer Laufbahn als Spielerin schon weit herumgekommen ist. Trainerin Grit Schneider hat die Kaderplanung für kommende Saison abgeschlossen.

Der Kader der Zweitliga-Basketballerinnen des BBZ Opladen ist komplett. Mehrere Leistungsträgerinnen haben ihre Verträge verlängert, hinzu kommen zwei Zugänge. Auch auf Trainerebene hat der Klub eine zuletzt vakante Position neu besetzen können.

Laura Zdravevska, die aktuell noch an den Folgen einer Knieverletzung laboriert, wird künftig gemeinsam mit Grit Schneider das Regionalliga-Team coachen. „In der Zeit ihrer Verletzung habe ich sofort gemerkt, dass sie viel von außen erkennt und gute Ideen hat“, sagt die Trainerin. „Dass Laura das Spiel verstanden hat, ist keine Neuigkeit. Ich bin davon überzeugt, mit ihr eine sehr gute Trainerin für uns gewonnen zu haben.“

Zwei Eckpfeiler der ersten Mannschaft, Lea Wolff und Leonie Schütter, werden zudem weiterhin die Spielmacherrolle beim Zweitliga-Team einnehmen. Schneider betont, dass Wolff auch Angebote aus der ersten Liga ausgeschlagen hat. Sie soll künftig aber im Rahmen der Kooperation mit den Rheinland Lions auf Erstliga-Niveau trainieren.

  • Coach Hansi Gnad hat bei den
    Basketball, 2. Liga : Giants zeigen sich in bestechender Frühform
  • Federico Gaio jubelt hier über seinen
    Tennis-Bundesliga : Italienischer Teamgeist im Stadtwald
  • Steuerte ein Tor zum Sieg bei:
    Fußball, Kreisliga-Testspiele : Genclerbirligi schießt fünf Tore gegen die SCL-Reserve

Luca Marré und Martha Middeler haben ebenfalls für eine weitere Saison zugesagt. Auch sie sollen beim Kooperationspartner aus Bergisch Gladbach zusätzliche Entwicklungschancen bekommen. „Luca im Team zu haben, kann für jeden Coach nur ein Gewinn sein. Ihr Wille und Trainingsfleiß, gepaart mit ihrer hohen sozialen Kompetenz und ihrem Teamgeist, sind immer wieder eine Freude anzusehen“, sagt Schneider. Bei Middeler sieht die Übungsleiterin ebenfalls viel Entwicklungspotenzial.

Dazu können Opladens Verantwortliche zwei externe Zugänge präsentieren. In Ambrosia Anderson, die zuletzt eine zweijährige Pause einlegte, kommt eine US-Amerikanerin zum BBZ. Sie soll auf der Forward-Position zum Einsatz kommen. Die Vermittlung erfolgte durch die ehemalige Opladener Spielerin Romy Bär. „Wir haben schon beim Kennenlernen gemerkt, dass wir vom Team-Basketball her gleich denken. Trotz ihrer Pause hat man in den ersten Einheiten direkt gesehen, was sie für ein Leistungsvermögen besitzt“, schwärmt Schneider von der 31-Jährigen, die schon seit einiger Zeit in Deutschland lebt, zuvor aber auch in Portugal, Israel, Tschechien, Frankreich, Australien und Belgien gespielt hat.

Ebenfalls neu im Team ist Sarah Kuschel. Die Combo-Guard-Basketballerin verfügt über Erfahrung in den beiden höchsten Spielklassen und war bereits für Lichterfelde, Marburg, München, Bad Homburg und Krofdorf aktiv. Die gebürtige Münchnerin arbeitet seit einiger Zeit als Medizinerin in einem Kölner Krankenhaus. Mit ihrer Erfahrung und ihren Qualitäten sei die 26-Jährige für das BBZ-Spiel „Gold wert“, betont Schneider.