Lokalsport: BBZ kämpft und verliert trotzdem

Lokalsport: BBZ kämpft und verliert trotzdem

Trainerin Grit Schneider lobt trotz der 56:64-Niederlage die Moral ihres Teams.

Basketball, 2. Bundesliga Nord: BBZ Opladen - BG 89 AVIDES Hurricanes (Frauen) 56:64 (26:31). Im letzten Heimspiel dieser Spielzeit mussten sich die BBZ-Basketballerinnen dem Tabellenfünften aus Rotenburg-Scheßel klar geschlagen geben. "Wir wollten unseren treuen Zuschauern gerne einen Heimsieg zum Abschluss schenken. Das hat leider nicht funktioniert, obwohl die Moral der Mannschaft herausragend war", sagte Trainerin Grit Schneider.

In der 27. Minute lagen die Opladenerinnen schon mit 29:47 hinten. Die Gründe dafür waren vor allem eine schwache Wurfquote und zu viele Nachlässigkeiten in der Defensive des BBZ-Teams. Doch die Mannschaft gab sich nicht auf und kämpfte sich beherzt zurück. Drei Minuten vor Spielende waren die Schneider-Schützlinge beim Stand von 52:56 wieder in Reichweite.

  • Grit Schneider : "Als Trainerin sind mir beide Teams gleich wichtig"

"Da mussten sich die Gegnerinnen strecken und wir haben ihnen alles abverlangt", sagte Schneider. Die US-Profispielerin Cassidy Lynn Clark machte in einigen Phasen den Unterschied aus und steuerte beeindruckende 22 Punkte zum Sieg für die Hurricanes bei. Laut Schneider habe diese Spielerin der BBZ-Verteidigung einige unlösbare Rätsel aufgegeben: "Wir hätten sehr gerne mit einem Sieg im letzten Heimspiel die Runde beendet. Nach der tollen Aufholjagd können wir aber vor allem mit der Einstellung der Spielerinnen zufrieden sein", resümierte die Übungsleiterin. Zum sportlich letztlich bedeutungslosen Saisonfinale sind die BBZ-Basketballerinnen am kommenden Wochenende beim Meister Panther Osnabrück gefordert, wo sie die verkorkste Spielzeit zu einem vernünftigen Ende bringen wollen.

BBZ Happel (10), A. Kley, C. Kley, Krabbe (5), Loock (2), Nettersheim (7), Prinz, Prudent (2), Schütter (15), Stankova (3), Stratton (12).

(lhep)