1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Basketball: BBZ fügt sich wehrlos in die Heimniederlage

Basketball : BBZ fügt sich wehrlos in die Heimniederlage

Je länger eine Serie anhält, desto größer wird gemäß einer geläufigen Sportwahrheit die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendwann reißt. Insofern muss sich bei BBZ Opladen niemand grämen über die erste Heimniederlage nach zuvor sieben Siegen in der Heisenberg-Halle. Allerdings wurde dieses Ende am Samstag von einem heftigen Knall begleitet.

Die 58:78- (33:38)-Pleite gegen den akut abstiegsgefährdeten TuS Lichterfelde wirkt nicht nur wegen ihrer Deutlichkeit wie ein erster hässlicher Klecks auf der bis dato blütenweißen Opladener Heimweste, sondern gleich wie ein Wurf mit dem Farbeimer. "Das war in allen Belangen ein total enttäuschender Auftritt meiner Mannschaft", sagte Trainerin Birgit Kunel zur Darbietung ihres Teams.

Alles, was BBZ bei den Heimauftritten zuvor ausgezeichnet hatte — Konzentration, Tempo, Kämpferherz —, ließen die Spielerinnen vermissen. Besonders beim Rebound (19:33) fehlte der letzte Funken unbedingten Willens. Nur in den ersten fünf Minuten (10:4) agierte BBZ zielführend, danach folgten Ballverluste, unnötige Fouls und verpasste Angriffe. "Wir haben viel zu wenig geworfen und es immer wieder geschafft, die komplett falsche Entscheidung zu treffen", sagte Kunel.

Dass die Partie von Opladener Seite gar als Schlüsselspiel mit Blick auf den restlichen Saisonverlauf bezeichnet worden war, macht die gezeigte Leistung im Grunde noch unerklärlicher — erst recht, da die Spielweise der Berliner, sich wie wild nach jedem Ball zu werfen und um jeden Zentimeter Hallenboden zu kämpfen, erwartet worden war.

  • Langenfelds Lina Glass (r.) fährt im
    Fußball, Frauen-Regionalliga : HSV-Frauen holen sich prominente Hilfe
  • Lützenkirchens Simon Gabriel Klünsch ist rechtzeitig
    Fußball, Kreisliga A : Lützenkirchen verliert Spektakel gegen Inter
  • Wolfsburgs Ewa Pajor (l.) war eine
    Fußball, Frauen-Bundesliga : Pleiten, Pech und Pannen für Bayers Frauen in Wolfsburg

"Nur so kann man als Vorletzter Spiele gewinnen", sagte die BBZ-Trainerin und attestierte ihren eigenen Spielerinnen damit indirekt ein Einstellungsproblem. Besonders enttäuscht zeigte sich Kunel indes vom fehlenden Aufbäumen ihrer Mannschaft: "Nach der Pause ging gar nichts mehr, wir haben schon häufig zu Hause hinten gelegen und sind zurückgekommen, aber heute war da keine Gegenwehr. Wir haben uns kampflos in unser Schicksal ergeben. So darf man sich weder zu Hause noch auswärts präsentieren", klagte Kunel und kündigte gleichzeitig eine "umfangreiche, schonungslose Aufarbeitung" an.

BBZ Turnbull (12), Bush (2), Gülich (12), Lippmann (8), Krüger (2), Nettersheim (17), Kaster (5), Hafner, Möller.

(sl)