1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Lokalsport: Bayers Abwehrchefin Annike Krahn beendet ihre Karriere

Lokalsport : Bayers Abwehrchefin Annike Krahn beendet ihre Karriere

Olympiasiegerin Annike Krahn beendet mit Abschluss der laufenden Saison ihre Fußball-Karriere. Schon im vergangenen Sommer war sie nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten. Ihr letztes Pflichtspiel wird die Weltmeisterin von 2007 für Bayer 04 wohl am 21. Mai gegen den SC Freiburg bestreiten. "Mit dem Gedanken, im Sommer aufzuhören, habe ich schon länger gespielt - und es ist für mich der richtige Zeitpunkt", sagte Krahn. "Ich bin sehr dankbar für die vielen Momente, die mir der Fußball ermöglicht hat."

Der Olympiasieg im vergangenen Sommer war für Krahn der krönende Abschluss ihrer Karriere in der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Davor hatte die Abwehrspielerin den Titel bei der WM 2007 in China gefeiert, zudem wurde Krahn 2009 und 2013 Europameisterin. Im Klubfußball gewann sie mit dem FCR Duisburg zweimal den DFB-Pokal (2009 und 2010) und einmal den UEFA-Cup (2009). Nach ihrer Zeit in Duisburg spielte Krahn ab 2012 drei Jahre lang für den französischen Topklub Paris St. Germain. 2015 wechselte sie nach Leverkusen, wo sie nun ihre Laufbahn beendet.

Heute Abend trifft Bayer 04 im Ulrich-Haberland-Stadion auf die Fußballerinnen Turbine Potsdam (20 Uhr). Die Leverkusenerinnen müssen sich nach der Niederlage bei Schlusslicht Mönchengladbach und bei vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer langsam mit dem Abstieg anfreunden. Die Chance auf den Klassenerhalt ist wohl nur noch theoretischer Natur.

(kre)