1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Fußball: Bayer II will punkten beim Emporkömmling

Fußball : Bayer II will punkten beim Emporkömmling

An Selbstvertrauen dürfte es dem nächsten Gegner der Regionalligafußballer von Bayer Leverkusen nicht mangeln. Denn der SC Wiedenbrück, bei dem Bayers Zweite morgen (14 Uhr) antreten muss, hat in den vergangenen zwei Jahren einen beachtlichen Durchmarsch von der Westfalenliga, über die NRW-Liga in die Regionalliga West hinter sich. Und auch dort blieb am ersten Spieltag der Erfolg ein treuer Begleiter, schlugen sie doch die Reserve von Fortuna Düsseldorf mit 1:0.

Da verwundert es nicht, wenn Dirk Dreher, Co-Trainer der Leverkusener, erklärt: "Sie haben kein Saisonziel ausgegeben. Ich habe gehört, sie wollen die ersten Spieltage mal abwarten und dann schauen, wohin es geht." Frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, dagegen hätten auch die Leverkusener Verantwortlichen rund um Chefcoach Ulf Kirsten nichts einzuwenden. Dass es dafür auch Punkte auf des Gegners Platz braucht, ist bekannt. Deshalb will das schlechteste Auswärtsteam der vergangenen Spielzeit in seinem ersten Spiel auf fremdem Terrain direkt damit beginnen. "Wir wollen ihnen das Leben so schwer wie möglich machen", drückt Dreher das Ziel in codierter Trainersprache aus.

Dabei müssen die Leverkusener jedoch auf Außenverteidiger Julian Riedel (Bänderriss im Sprunggelenk) verzichten, der am Samstag von Patrick Koronkiewicz ersetzt werden wird. Das Tor indes wird Dominik Poremba anstelle von Benedikt Fernandez hüten.

(RP)