Reise nach Luxemburg : Giants wachsen als Team zusammen

Das Trainingslager des Basketball-Zweitligisten war aus Sicht des Coaches ein Erfolg.

Mit einem zweiten Platz beim „Memorial Joseph Elvinger“-Turnier sind die Giants aus dem Trainingslager in Luxemburg zurückgekehrt. Doch nicht nur die Spielergebnisse zählten für die Leverkusener Zweitliga-Basketballer, die am 22. September gegen Bayern München II in die ProB-Saison starten – auch das Zusammenwachsen des Teams war ein Thema. „Wir wollten mal ein paar Tage unter uns sein, fernab von irgendwelchen Einflüssen von außen. Das hat in Luxemburg sehr gut funktioniert“, sagte Trainer Hansi Gnad.

Vier Basketball-Einheiten absolvierten die Giants. Dazu erkundete die Mannschaft Luxemburg-Stadt und lieferte sich heiße Gefechte im Beachvolleyball. „Einige können das richtig gut“, urteilte Gnad. Als Sieger gingen Jacob Engelhardt, Valentin Blass und Lars Thiemann aus dem Turnier hervor. „Aber auch Benjamin Nick und Lennard Winter haben ihre Stärke im Volleyball unter Beweis gestellt.“

Für den Bayer-Coach sind freilich die Qualitäten auf dem Basketballfeld entscheidend. Im Turnierspiel gegen Gastgeber BBC Residence Walferdange setzten sich die Leverkusener mit 110:89 durch. Der luxemburgische Erstligist führte zur Pause noch 52:50, dann bekamen die Giants die Partie nach einer defensiven Umstellung in den Griff. Statistiken lagen Gnad und Co. zwar nicht vor, doch der Trainer lobte die Leistungen von Benjamin Nick und Nino Celebic. „Alle haben sehr anständig gespielt.“

Nicht mehr ganz so rund lief es vor allem zu Beginn im Finale gegen die Iserlohn Kangaroos. 62:44 führte die Mannschaft aus der ProB-Nord zur Pause. „Nach einem schwachen Start sind wir die ganze Zeit gut drangeblieben“, sagte der Trainer, der auf zwei Spieler verzichten musste. Zugang Marian Schick reiste aus privaten Gründen vorzeitig zurück nach Leverkusen, Tim Schönborn wurde mit Achillessehnenproblemen geschont. „Gut gefallen hat mir Lennard Winter – in beiden Spielen. Außerdem haben wir es defensiv viel besser gemacht als in Halbzeit eins“, sagte der Coach nach der 71:92-Niederlage.

Am Wochenende finden die letzten Tests vor dem Saisonstart statt. Am Freitag gastieren die Giants bei den Baskets Münster (ProB, 17.30 Uhr), am Samstag sind sie beim FC Schalke 04 (ProA, 16 Uhr) zu Gast. Wieder dabei sein wird dann Nick Hornsby. Dem US-Amerikaner wurden die Fäden an der verletzten Hand gezogen, so dass er wieder voll ins Training einsteigen kann.

Mehr von RP ONLINE