Lokalsport: Bayer 04 trauert um Teambetreuer Harald Wohner

Lokalsport : Bayer 04 trauert um Teambetreuer Harald Wohner

Mehr als sechs Jahrzehnte hat er sich um die Belange der Werkself gekümmert, jetzt ist er tot. Wie Bayer 04 am Dienstag mitteilte, ist Betreuer Harald "Harry" Wohner am Montagabend nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren verstorben.

"Sein Tod macht uns alle traurig und betroffen. Er war schon eine Vereinsinstitution, als ich 1994 nach Leverkusen kam, immer verlässlich und mit dem Herzen am rechten Fleck", sagte Sportdirektor Rudi Völler. "Etwas anderes als Bayer 04 kam für Harry niemals infrage. Wir werden ihn sehr vermissen und fühlen mit seinen Angehörigen." Noch in der vergangenen Saison war Wohner täglich in der BayArena anzutreffen. Der Kontakt zu den Kollegen im Betreuerstab des Werksklubs und zu den Profis lag ihm am Herzen.

1956 kam Wohner aus Thüringen ins Rheinland und startete als Betreuer der Amateurmannschaft von Bayer 04 - zunächst neben seiner beruflichen Tätigkeit als Staplerfahrer in der Transportzentrale des Bayer-Werks. 1980 übernahm er auf Initiative von Reiner Calmund den Betreuerposten bei den Profis auf Vollzeit. Seine besondere Leidenschaft galt den Schuhen der Profis.

(sb)
Mehr von RP ONLINE