1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusens U19 verliert beim MSV Duisburg

1:3-Niederlage : U19 der Werkself patzt in Duisburg

Bayer Leverkusens Nachwuchs unterliegt dem des MSV Duisburg im ersten Pflichtspiel des Jahres mit 1:3. Marco Wolf sieht in der 78. Minute die Gelb-Rote Karte.

Trainer Patrick Weiser hatte sein Team im Vorfeld der Partie – trotz 5:0 des Hinspielsieges und deutlich besserer Tabellenplatzierung – vor den formstarken Duisburgern gewarnt. Dennoch tat sich seine Mannschaft schwer und musste vor rund 150 Zuschauern einen überraschenden Rückschlag im Rennen um die ersten beiden Plätze der A-Junioren-Bundesliga West hinnehmen.

Nach nur sieben Minuten traf Cihan Ulusoy zur Führung für die „Zebras“. Der Bayer-Nachwuchs zeigte sich von der kalten Dusche jedoch unbeeindruckt und glich bereits vier Minuten später aus. Nach einem Vorstoß war es Cem Türkmen, der das 1:1 erzielte. Die Bayer-Talente konnten aber nicht nachlegen und mussten Mitte der zweiten Hälfte einen Elfmeterpfiff gegen sich hinnehmen. Darius-Dacian Ghindovean verwandelte den fälligen Strafstoß (71.). Die Werkself kämpfte um den Anschluss und war in einigen Situationen nah dran. Doch dann schwächte sich das Team des Trainerduos Markus von Ahlen und Patrick Weiser selbst: Nach einer Unsportlichkeit sah Offensivakteur Marco Wolf die Gelb-Rote Karte (78.). Das ergab noch mehr Räume für den MSV, der zwei Minuten später in Person von Marcello Romano alles klar machte.

Für Bayers Nachwuchs ist das ein Rückschlag im Kampf um Platz zwei und der damit verbundenen Qualifikation für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft. Nach Siegen der Konkurrenz ist die U19 auf den fünften Platz abgerutscht. Bei einem eigenen Erfolg wäre der Abstand zu Tabellenführer 1. FC Köln auf einen Punkt geschmolzen. Diese Chance haben die Talente verpasst. Duisburg konnte sich durch den Sieg indes auf sechs Punkte von den Abstiegsplätzen absetzen.

Am kommenden Wochenende gibt es für das Team aber gleich die Chance auf Wiedergutmachung. Am Sonntag geht es zum Achtplatzierten Rot-Weiß Oberhausen, der sein Auswärtsspiel gegen Vikoria Köln 3:1 gewinnen konnte. Dennoch ist Bayers U19 Favorit, schließlich konnten die Nachwuchskicker im Hinspiel einen souveränen 4:1 Sieg verbuchen. Dass das Rückspiel ganz anders laufen kann, hat das Team von Markus von Ahlen und Patrick Weiser allerdings in Duisburg zu spüren bekommen. Am Sonntag will die Mannschaft daher eine Reaktion zeigen und den ersten Erfolg im Pflichtspieljahr 2020 einfahren.

Bayer U19  Lotka - Rüth, Türkmen, Azhil, Sarpei, Wolf, Kemper, Bukusu, Anapak-Baka, Lamti (86. Schlößer), Fesenmeyer.