1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen: U19 sammelt mit Testspielen Praxis

Liga weiterhin unterbrochen : U19 der Werkself sammelt in Testspielen Praxis

Die Nachwuchs-Fußballer von Bayer 04 Leverkusen haben in den vergangenen Wochen insgesamt neun Testspiele absolviert – zuletzt gegen die U19 von Eintracht Frankfurt.

Am Wochenende war die U19 der Werkself zum Testspiel beim Nachwuchs von Eintracht Frankfurt zu Gast. Die beiden Teams trafen zuletzt im September letzten Jahres aufeinander, damals stand am Ende ein 1:1 auf der Anzeigetafel. Diesmal verließen die Talente von Bayer 04 den Platz als Sieger (4:2).

Das Team von Trainer Sven Hübscher startete gut in die Partie und stellte die Weichen bereits früh auf Sieg. Yannik Schlößer (8.) und Samed Onur (36.) sorgten für eine komfortable Zwei-Tore-Führung zur Pause. Nach dem Seitenwechsel erwischte die Eintracht den besseren Start und kam durch Martin Pecar zum Anschlusstreffer (48.). Der Bayer-Nachwuchs ließ sich davon allerdings nicht beirren und stellte in Person von Michel Eickschläger, der bereits eine Minute nach seiner Einwechslung traf, den alten Abstand wieder her (62.). Wenige Minuten später war es erneut Eickschläger, der den Frankfurter Torhüter überwand und somit für die Entscheidung in dieser Partie sorgte (73.). Den zweiten Treffer für die Hessen erzielte Dzanan Mehicevic in der 84. Minute.

Aufgrund der Pandemie war die Saison in der Junioren-Bundesliga West bereits seit Ende Oktober unterbrochen – und eine Fortsetzung des Spielbetriebs ist nicht in Sicht. Seit Januar 2021 besteht für die Nachwuchsmannschaften aber immerhin die Möglichkeit, Freundschaftsspiele gegeneinander zu bestreiten. Dabei gelten freilich strenge Corona-Schutzverordnungen. Der von Hübscher trainierte Bayer-Nachwuchs macht von dieser Chance auf Spielpraxis seit etwa drei Monaten Gebrauch. Mittlerweile hat die U19 neun Testspiele gegen Nachwuchsteams aus der Region bestritten.

Die Bilanz könnte dabei kaum ausgeglichener sein. Drei Niederlagen gegen Lotte, Mainz und Aachen stehen drei Siege gegen Lippstadt, Oberhausen und zuletzt Eintracht Frankfurt gegenüber. Außerdem gab es noch drei Unentschieden gegen Mönchengladbach, Fortuna Köln und den 1. FC Köln.

Auch wenn Testspielergebnisse keine allzu große Aussagekraft haben, ist ein positiver Trend erkennbar. Nach einem schwachen Start in die Testspielphase mit drei Niederlagen in vier Spielen haben die Werkself-Talente mittlerweile in die Spur gefunden: Von den letzten vier Partien konnte der Nachwuchs drei für sich entscheiden. Dabei stach vor allem das deutliche 6:1 gegen RW Oberhausen vor wenigen Wochen heraus. Im besagten Spiel traf Top-Talent Samed Onur gleich dreifach. Der 18-jährige, der in diesem Jahr bereits zu einem Einsatz für die Profis in der Europa League kam, gehört zum älteren Jahrgang des Teams.

Der erlebt gerade keine einfache Zeit, wie Hübscher in einem Interview auf der Internetseite des Vereins erklärte. „Spieler aus dem ältesten Jahrgang denken aufgrund der Umstände aktuell noch verstärkter als die vorherigen Jahrgänge darüber nach, was nach ihrer Zeit im Juniorenbereich passiert“, sagte der 42-Jährige. Deshalb versuche das Trainerteam regelmäßig, Einzelgespräche mit den betroffenen Spielern zu führen und ihnen so ihre Sorgen zu nehmen. „Wir als Verein wollen sie sportlich wie menschlich auch in dieser schwierigen Zeit weiterentwickeln. Dafür gebe ich jeden Tag mein Bestmögliches – selbiges müssen aber auch die Jungs selbst in den Trainingseinheiten tun. Das Ziel eines jeden Einzelnen muss sein, am Ende eines Tages zu sich selbst sagen zu können: Heute bin ich wieder ein Stück besser geworden“, sagte Hübscher.

Bayers U19 gegen Frankfurt Neutgens – Alexa, Onur, Eze (69. Haj-Yahya), Kemper, Schwieren, Pesch, Schlößer (74. Keskin), Fofana, Erken (46. Barak), Wesemann (61. Eickschläger).