1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen: U19 der Werkself tritt in Duisburg an

Nachwuchs der Werkself : Bayers U19 startet in Duisburg ins Jahr

Für die Talente der Werkself steht beim zuletzt erstarkten Nachwuchs des MSV Duisburg das erste Pflichtspiel 2020 in der A-Junioren-Bundesliga West an.

Zwei Wochen nach den Profis startet am Wochenende der Nachwuchs der Werkself in das Pflichtspieljahr 2020. Momentan hat das Team nur einen Punkt Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz, der das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft bedeuten würde. Aufgrund vieler Verletzter formuliert Trainer Patrick Weiser lieber kleine Ziele, traut seiner Mannschaft aber insgesamt das Erreichen der Endrunde zu. „Wir wollen am Anfang alle Spiele gewinnen und uns oben festbeißen. Wer weiß, was dann noch möglich ist.“

Doch dazu braucht die U19 zunächst einen Sieg in Duisburg. Im Hinspiel gab es ein deutliches 5:0 für die Bayer-Talente. Das Rückspiel am Samstag (11 Uhr) wird wohl nicht so einfach werden, schließlich konnten die „Zebras“ vor der Jahreswende zwei Siege in Folge und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren. Weiser erwartet daher einen „heißen Tanz gegen eine Mannschaft, die nichts zu verlieren hat.“ Umso mehr komme es für sein Team darauf an, konzentriert zu verteidigen, die Ruhe zu bewahren und am besten früh in Führung zu gehen.

Auch wenn das Team von Markus von Ahlen und Patrick Weiser die Reise nach Duisburg mit nur 16 fitten Spielern – bei eigentlich 25 im Kader – antritt, geht es als Favorit ins Spiel. Am Samstag und nächste Woche gegen Oberhausen werden zwei Siege erwartet, ehe im ersten Heimspiel des Jahres direkt das erste Topspiel gegen Tabellennachbar Schalke 04 ansteht.

Die Vorbereitung verlief planmäßig, die Testspiele waren zufriedenstellend. Einzig die abgesagte Begegnung gegen RW Ahlen ärgerte das Trainerteam ein wenig. Viel schlimmer war aber freilich die Verletzung von Leon Gädicke. Der 17-jährige Rechtsverteidiger, der mit den Profis im Trainingslager war, zog sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zu.

„Das war ein Riesenschock für uns alle“, sagt Weiser. Ohnehin ist die Personaldecke des Bayer-Nachwuchses dünn besetzt. Neben Gädicke fallen unter anderem die beiden Torhüter Marcel Johnen und Luis Urbig verletzungsbedingt aus. Schmerzlich vermisst werden außerdem seit Langem die beiden Top-Torjäger Christopher Scott und Samed Onur. Zusammen kamen beide vergangene Saison in der B-Jugend Bundesliga auf 29 Tore. Zusätzlich musste das Trainerteam auf Top-Talente wie Kapitän Ayman Azhil verzichten, weil diese bei den Profis mittrainierten.

Die Kehrseite der Medaille: In der Vorbereitung hatten Spieler aus der zweiten Reihe die Chance, sich zu zeigen. Einige nutzten die Gelegenheit. Nicht nur deshalb spricht Weiser von einer „sportlich gesehen erkenntnisreichen Vorbereitung“. Entsprechend ist davon auszugehen, dass der ein oder andere bislang eher unbekannte Akteur am Samstag zum Einsatz kommt.