1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen:Thomas Eichin will mit den Fußballfrauen angreifen

Fußball, Frauen-Bundesliga : Eichin hat ehrgeizige Pläne mit Bayers Fußballerinnen

Um die Vorhaben von Thomas Eichin in die Tat umzusetzen, hat der Frauen-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen zwei weitere vielversprechende Talente verpflichtet.

Wenn es nach Thomas Eichin geht, dann soll der fünfte Platz der abgelaufenen Spielzeit nicht allzu lange die Bestmarke für Bayers Bundesliga-Fußballerinnen bleiben. „Das war wirklich top. Aber wir sind noch nicht zufrieden. Und es wird natürlich schwer, diesen Erfolg zu bestätigen. Aber wir wollen mehr“, sagt der Leiter des Leistungszentrums Kurtekotten nun in einem Interview für die Vereins-Homepage. Auf Sicht sei es das Ziel, „an Platz drei zu kratzen“. Zur Erinnerung: Rang drei wäre gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Champions League.

Für derart ehrgeizige Pläne braucht es natürlich auch einen starken Kader. Das ist gar nicht so einfach – vor allem angesichts des großen Umbruchs in diesem Sommer mit inzwischen 13 Abgängen. Aber nach und nach kann der Verein auch immer mehr Verpflichtungen präsentieren. Die lassen durchaus aufhorchen.

Als Zugänge sechs und sieben stellte Bayer 04 nun Lisanne Gräwe und Julia Pollak vor. Die jungen Talente wechseln von Vizemeister VfL Wolfsburg und Titelträger FC Bayern unters Bayer-Kreuz und passen hervorragend ins Anforderungsprofil, das Eichin im Interview knapp umriss. Er forderte Spielerinnen, die etwas erreichen möchten, Ziele haben. Bei den Top-Teams etwa noch nicht den Durchbruch geschafft haben und nun beweisen möchten, dass sie das Zeug dazu haben. Das dazu nötige Talent und den erforderlichen Biss bringen die beiden aktuellsten Neuverpflichtungen ohne Zweifel mit.

  • Ann-Katrhin Vinken (r.) – hier im
    Fußball, Frauen-Bundesliga : Vinken bleibt bei Bayers Frauen – Wellmann geht
  • Charles Aránguiz beim Torjubel mit seinen
    Bayer-Kapitän kämpft sich zurück : Charles Aránguiz spielt sich mit Chile bei der Copa América in Form
  • Deniz Top war auch schon Cheftrainer
    Fußball : Top freut sein Abschiedsspiel

Die 18-jährige Gräwe spielt seit 2019 für Wolfsburg – kam dabei zwar überwiegend in der Reserve in der zweiten Liga zum Einsatz, schaffte aber zwischenzeitlich den Sprung in den Erstligakader. „Mit ihr konnten wir ein echtes Top-Talent für uns gewinnen. Sie bringt alles, um sich schnell in der Bundesliga zu akklimatisieren“, ist Coach Achim Feifel überzeugt. Er preist neben der Zweikampfstärke der Mittelfeldspielerin auch deren fußballerische Qualität. Gräwe unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. Für erst einmal eine Spielzeit schließt sich Pollak auf Leihbasis Bayer 04 an.

Die 19-jährige Außenverteidigerin kann neben Einsätzen in der Reserve der Bayern in der abgelaufenen Spielzeit auch sechs Einsätze in der Liga, zwei im Pokal sowie vier in der Champions League für den Meister vorweisen. „Hohe Flexibilität und Durchsetzungsfähigkeit und die technischen Fähigkeiten, auch offensiv Impulse zu setzen“, zählt Feifel zu ihren Stärken.

Ihn wie Eichin dürfte der Ehrgeiz der beiden Talente freuen. „Für mich beginnt hier ein neues Kapitel. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung“, betont Gräwe. Und Pollak möchte weiter Spielpraxis sammeln und sieht die Leihe zu Bayer 04 als „richtigen nächsten Karriereschritt“.