1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen: Patrick Weiser erwartet mehr Zielstrebigkeit von U19

Gastspiel in Oberhausen : Coach Weiser erwartet mehr Zielstrebigkeit von seiner U19

Bayers Fußball-Nachwuchs ist am Sonntag zu Gast bei RW Oberhausen und will die Niederlage in Duisburg vergessen machen.

Nach der enttäuschenden 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende in Duisburg steht der Bayer-Nachwuchs gegen Oberhausen unter Druck. Das Team des Trainer-Duos Markus von Ahlen und Patrick Weiser benötigt am Sonntag (11 Uhr) drei Punkte, um den Anschluss an die ersten beiden Plätze der U19-Bundesliga-West nicht zu verlieren.

Coach Weiser erwartet ein schwieriges Auswärtsspiel, schließlich sind die Oberhausener seit drei Partien ungeschlagen. Außerdem mussten die „Kleeblätter“ zuhause erst eine Niederlage hinnehmen und gewannen unter anderem gegen Spitzenteams wie Mönchengladbach. Lediglich die andere Borussia aus Dortmund konnte – durch einen Treffer von Top-Talent Youssoufa Moukoko in der Nachspielzeit – drei Punkte aus Oberhausen mitnehmen.

Weiser zeigt sich vor der Partie zuversichtlich, weiß aber auch, dass sein Team den „Kampf von der ersten Minute an“ annehmen muss. Außerdem fordert er von seinen Spielern mehr Zielstrebigkeit und Ruhe vor dem gegnerischen Tor. „Wir hatten gegen Duisburg ein großes Chancenplus und deutlich mehr Ballbesitz. Daraus müssen wir am Sonntag mehr machen und am besten früh in Führung gehen. Das würde uns guttun.“

Das Hinspiel gewann der Nachwuchs der Werkself mit 4:1. Junioren-Nationalspieler Christopher Gavin Scott traf doppelt. Im Rückspiel wird der 17-jährige Mittelfeldspieler nicht mehr dabei sein. Grund dafür ist sein sofortiger Wechsel zum FC Bayern. Scott erzielte in dieser Saison sieben Tore in neun Spielen und wird für das Trainerteam nur schwer zu ersetzen sein. „Natürlich schmerzt sein Abgang. Chris ist ein außergewöhnlicher Spieler und wird uns mit seiner Torgefahr und seiner Präsenz definitiv fehlen“, sagt Weiser.

Das Leverkusener Eigengewächs bedankte sich auf Instagram bei seinem Ausbildungsverein. Er schrieb: „Seitdem ich denken kann, habe ich für Bayer 04 gespielt, bin dankbar für jeden Moment und dankbar für jeden, der mich gefördert hat!“ Zu seinem Wechsel schrieb er: „Ich freue mich extrem auf die neue Aufgabe und bin überzeugt davon, dass ich mich beim FCB hervorragend entwickeln kann.“

Im Gegenzug zieht es Giancarlo Lore aus der U16 des FC Bayern unters Bayer-Kreuz.