Bayer 04 Leverkusen: Kader der Fußballerinnen nimmt Gestalt an

Frauen-Bundesliga : Kader der Fußballerinnen nimmt Gestalt an

Bayers Frauen konnten bislang drei Zugänge, sieben Abgänge und sieben Vertragsverlängerungen verkünden.

Das Team der Fußballerinnen von Bayer 04 für die neue Saison nimmt mehr und mehr Gestalt an. Von zuletzt noch acht Spielerinnen, mit denen über eine Vertragsverlängerung gesprochen wurde, unterschrieben nun sieben für mindestens ein weiteres Jahr in Leverkusen. Vorerst ungeklärt ist damit – Stand jetzt – nur noch, ob auch Eigengewächs Gianna Rackow eine Zukunft unterm Bayer-Kreuz hat.

Der Verein einigte sich in vier Fällen – bei Frederike Kempe, Pauline Wimmer, Ann-Kathrin Vinken und Barbara Reger – auf eine Laufzeit von weiteren zwei Jahren. Für zunächst eine zusätzliche Spielzeit sagten Melissa Friedrich, Katharina Prinz und Ex-Nationalspielerin Isabel Kerschowski zu. „Isy“ – wie die Leistungsträgerin genannt wird – verpasste durch ihren Kreuzbandriss nahezu die komplette vergangene Saison.

Nach Operation und Reha-Programm stieß die gebürtige Berlinerin erst zum Ende der vergangenen Spielzeit wieder zum Team und konnte vor der Pause zumindest Teile der Übungseinheiten absolvieren. Voll einsteigen wird sie zum Trainingsstart am 8. Juli. „Wir freuen uns, dass Isabel auch in der kommenden Saison bei uns spielt. Nach ihrer schweren Verletzung konnte sie uns im Kampf um den Klassenerhalt leider nur neben dem Platz helfen. Umso schöner ist, dass sie nun wieder einsteigt“, betont Linda Schöttler, Leiterin der Geschäftsstelle Frauenfußball.

Neben viel Konstanz setzt Bayer aber auch auf gezielte Veränderungen, um das Team zu entwickeln, damit der Klassenerhalt künftig nicht mehr so eine Zitterpartie wird wie im ersten Jahr nach der Rückkehr ins Oberhaus. Viel Hoffnung legen sie dabei bekanntlich auf das neue Trainer-Gespann. Und Coach Achim Feifel (Hamburger SV) und Assistentin Jacqueline Dünker (SC Bad Neuenahr), die Verena Hagedorn (zurück zum DFB) und Eskander Zamani (Ziel unbekannt) beerben sind nicht die einzigen neuen Gesichter zum Trainingsstart.

Bislang stehen drei Neuzugänge fest: Dóra Zeller (Hoffenheim), Milena Nikolić (SC Sand) und Pauline Nächtens (eigene U17). Dem stehen wenigstens sieben Abgänge gegenüber: Elisabeth Mayr (FC Basel), Laura Radke (MSV Duisburg), Ana Cristina Oliveira Leite (Borussia Bocholt), Anne Hopfengärtner (Karriereende), Louise Ringsing, Hannah Scheffler (beide Ziel unbekannt) und Madeline Gier. Die hat inzwischen bei Aufsteiger und Nachbar 1. FC Köln unterschrieben. In die Domstadt wechseln zudem zwei Ex-Leverkusenerinnen: Eunice Beckmann (Madrid CFF) und Rachel Rinast (ASA Tel Aviv).

Auch einige andere frühere Bayer-Spielerinnen sorgen durch Transfers für Gesprächsstoff. Linda Dallmann wechselst von Essen zum FC Bayern, Barbara Dunst von Duisburg nach Frankfurt. Nach Frankreich zieht es Lisa Schmitz (von Potsdam zu Montpellier Hérault SC) und Marith Müller-Prießen (von Frankfurt zu Paris FC).

Mehr von RP ONLINE