1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen: Fußballerinnen zeigen sich fit für die Rückrunde

Fußball, Frauen-Bundesliga : Fußballerinnen zeigen sich fit für die Rückrunde

Im letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres am Samstag bei der SGS Essen haben die Bundesliga-Fußballerinnen von Bayer 04 Leverkusen den Zweitliga-Primus SV Meppen mit 5:1 (4:1) besiegt.

Trainer Achim Feifel war unter dem Strich zwar zufrieden, sah aber auch Verbesserungsbedarf. „Ganz überzeugt hat mich die Leistung noch nicht“, sagte er. Insbesondere hätte er sich mehr herausgespielte Chancen und den ein oder anderen weiteren Treffer gewünscht. Mängel machte er zudem im Gegenpressing, im Anlaufverhalten und in der Kompaktheit aus.

Für diese Art der feineren Standortbestimmung war das Duell eine Woche vor dem Spiel in Essen gedacht. „Es war ein guter Test mit guten Erkenntnissen, vor allem auch was die individuelle Entwicklung der Spielerinnen angeht“, lautete das Fazit des Fußballlehrers. Neben den Kritikpunkten habe er auch Erfreuliches gesehen – was überwiegend in der deutlich stärkeren ersten Hälfte der Fall gewesen sein dürfte.

Nicht in den Griff bekam der Zweitligist vor der Pause vor allem Verena Wieder. Sie erzielte gleich drei Treffer (11., 26., 38.) und hatte Pech bei einem Freistoß und einen Kopfball, die das Meppener Tor knapp verfehlten. Die intensive Beschäftigung mit dem Umschaltverhalten während der Vorbereitung machte sich beim 3:1 durch Amira Arfaoui in der 31. Minute bezahlt, bei dem Annika Enderle die durchgelaufene Schweizerin nach einem Ballgewinn bediente. Es war die prompte Antwort auf den einzigen Treffer des Außenseiters kurz zuvor.

  • Nadiem Amiri.
    Wechsel perfekt : Amiri verlässt Bayer Leverkusen und geht zum FC Genua
  • Jeremie Frimpong und Florian Wirtz beim
    Gute Bilanz : Bayer hat ein Händchen für Wintertransfers
  • Die Impfkampagne geht auch in Leverkusen
    Termine für kommende Woche : Impfen in Leverkusen – hier geht es lang

Nach neun Leverkusener Wechseln zur Pause war der Spielfluss zunächst unterbrochen. Der einzige Treffer nach dem Seitenwechsel fiel bezeichnenderweise per Elfmeter nach Foul an Irina Pando. Julia Pollak verwandelte zum Endstand (51.).

Bayer 04 Klink (46. Repohl) – Friedrich (46. Pollak), Matysik (46. Sahlmann), Gräwe (46. Zdebel), Kögel (46. Bücher), Wirtz (46. Vinken), Arfaoui (46. Pando), Turanyi, Enderle (46. Fröhlich), Marti, Wieder (46. Nikolic).