1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen: Emrehan Gediklis Doppelpack reicht U19 nicht

A-Junioren-Bundesliga : Gediklis Doppelpack reicht U19 nicht

Bayers Talente müssen sich mit einem 2:2 gegen die des MSV Duisburg begnügen. Stürmer Emrehan Gedikli erzielt ein sehenswertes Tor mit der Hacke.

Im ersten Heimspiel der neuen Saison kam die U19 von Bayer Leverkusen trotz eines Doppelpacks Emrehan Gedikli nicht über eine Punkteteilung hinaus. Gegen den MSV Duisburg stand am Ende ein 2:2 (0:1) auf der Anzeigetafel. Im ersten Durchgang hatte die Mannschaft von Sven Hübscher große Probleme mit dem griffigen Spiel der Duisburger. Bereits nach 19 Minuten hätten die Gäste in Führung gehen können, scheiterten aber mit ihrem Foulelfmeter am stark reagierenden Bayer-Talent Roy Steur.

Wenige Minuten später konnte der 16-jährige Schlussmann den Rückstand allerdings nicht mehr verhindern. Ein langer Freistoß vom rechten Flügel landete am zweiten Pfosten, wo Henrik Scheibe per Kopf auf 1:0 aus Duisburger-Sicht stellte (26.). „Wir waren in der ersten Halbzeit nicht so gut im Spiel“, sagte Hübscher. Der Übungsleiter reagierte auf die durchwachsene Leistung seines Teams und brachte nach dem Seitenwechsel Leon Köhl, Leon Pesch und Noah Pesch für Emre Aksoy, Iker Bravo und Ingyom Jung.

In der Folge zeigte die U19 eine Reaktion, übernahm die Spielkontrolle und erzielte schnell den verdienten Ausgleich. Nach einer Duisburger Ecke konterten die Bayer-Junioren über Zidan Sertdemir, der auf rechts entwischte und mit einem Querpass Emrehan Gedikli in Szene setzte. Der Torjäger ließ sich die Chance nicht nehmen und vollende zum 1:1 (64.).

  • 3:1 gegen Stuttgart : Leverkusen holt in Unterzahl drei Punkte
  • Aziz Bouhaddouz.
    Rückschlag für Duisburg : MSV-Stürmer Bouhaddouz fällt „auf unbestimmte Zeit“ aus
  • Schams Scharifi (r.) sah gegen Köln
    Fußball, Bezirksliga : Bezirksligist FCL setzt den Aufwärtstrend fort

Nur fünf Minuten später ging die Hübscher-Elf dann in Führung. Leon Köhl legte nach gutem Pressing quer auf Gedikli, der den Ball sehenswert per Hacke im langen Eck platzierte. Duisburg gab sich jedoch nicht auf und kam immer wieder durch Standards zu guten Möglichkeiten. So war es fast die logische Folge, dass das 2:2 nach einem Freistoß fiel. Wieder war es Abwehrspieler Scheibe, der freigespielt wurde und zum Ausgleich traf (85.).

„Wir haben zwei Standardgegentore kassiert. Das darf uns nicht passieren“, kritisierte Hübscher. Gerade in der Schlussphase habe seine Mannschaft durch unnötige Fouls einige Standards verursacht und den Gegner stark gemacht, monierte der 42-Jährige, der aber mit der Leistungssteigerung nach der Pause zufrieden war: „Die zweite Halbzeit war deutlich besser als die erste. Ingesamt geht das Resultat nach trotz des späten Ausgleichs in Ordnung.“

Weiter geht es für die U19 am Samstag. Dann steht die Partie bei Arminia Bielefeld an (10.30 Uhr).

Bayer 04 Steur – Fofana, Bravo (46. Köhl), Tshimuanga (72. Moustfa), Eze, Barak, Aourir, Aksoy (L. Pesch), Jung (46. N. Pesch), Sertdemir, Gedikli.