Bayer 04 Leverkusen: Achim Feifels Fußballerinnen wollen nicht mehr zittern

Ziel ist der frühzeitige Klassenerhalt : Feifels Fußballerinnen wollen nicht mehr zittern

Die von Neu-Coach Achim Feifel trainierten Bundesliga-Fußballerinnen von Bayer 04 sind in die Saisonvorbereitung gestartet.

Nach der Werkself haben nun auch die Fußballerinnen von Bayer 04 die Vorbereitung auf die neue Spielzeit aufgenommen. Zum Einstieg in sechs intensive Wochen bat das neue Trainerteam zu den ersten Übungseinheiten auf den Platz. Zu einem Kennenlernen hatten Achim Feifel und Jaqueline Dünker und ihre Schützlinge sich bereits in der vergangenen Woche getroffen.

Trainer-Duo und Team sind sich schon jetzt einig, dass der Klassenerhalt im zweiten Jahr nach der Rückkehr in die 1. Bundesliga nicht erneut eine Zitterpartie werden soll. Auf einen guten Ausgang am letzten Spieltag sollten sie schon alleine deshalb nicht vertrauen, weil inzwischen der Spielplan für die neue Saison veröffentlicht wurde. Und der beschert den Leverkusenerinnen zum Abschluss mit der Partie bei Meister und Titelfavorit VfL Wolfsburg eine schier unlösbare Aufgabe.

Daraus schöpfen die Leverkusenerinnen und ihre Übungsleiter die Motivation, dafür zu sorgen, die nötigen Punkte frühzeitig einzufahren. Die Grundlagen dafür wollen sie in den kommenden Wochen legen. Zum Start müssen und wollen Feifel und Dünker sich nun erst einmal einen ersten Eindruck von ihrem Team verschaffen – zunächst bei den Einheiten am Kurtekotten, dann am Wochenende bei der obligatorischen Leistungsdiagnostik, um den gesundheitlichen Zustand der Spielerinnen zu ermitteln.

Das erste Testspiel ist für Sonntag, 21. Juli, angesetzt. Dann empfängt Bayer 04 die Damen von Borussia Bocholt, die in der Relegation den Aufstieg in die 2. Bundesliga zuletzt knapp verpasst haben. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen mit der ehemaligen Leverkusenerin Ana Cristina Oliveira Leite, die sich nach dem Klassenerhalt mit Bayer 04 dem ambitionierten Regionalligisten angeschlossen hat.

Weitere Test bestreitet die Feifel-Elf am 24. Juli bei der SG 99 Andernach (Regionalliga), am 4. August in Siitig (Niederlande) gegen den Erendivisie-Starter SC Heerenveeen und am 11. August in Altendiez gegen den Bundesliga-Konkurrenten aus Hoffenheim. Zusätzlich ist vom 27. bis 31. Juli ein viertägiges Trainingslager geplant.

In die neue Spielzeit starten die Leverkusenerinnen dann am 18. August mit dem NRW-Duell bei der SGS Essen, gegen den zum Abschluss der vergangenen Saison der entscheidende Sieg zum Klassenerhalt gelang. Gegner beim ersten Auftritt vor eigenem Publikum in der Woche darauf ist der SC Freiburg. Das mit Spannung erwartete Derby beim 1. FC Köln sieht der Spielplan erst für den vorletzten Hinrundenspieltag Ende November vor.

Im DFB-Pokal muss Bayer 04 erst in der zweiten Hauptrunde Anfang September einsteigen. Für die erste Runde (3./4. August) haben die Erstligisten der vergangenen Saison und drei Zweitligisten ein Freilos.

Mehr von RP ONLINE