1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Basketball in der Region: LTV-Basketballer eilen von Sieg zu Sieg

Siegesserie geht weiter : Leichlinger TV eilt von Sieg zu Sieg

Die von Björn Jakob trainierten Basketballer gewinnen auch das 13. Spiel in Folge und marschieren in Richtung zweite Regionalliga. Dort verliert der SC Fast Break zum zweiten Mal in Folge, auch die Giants-Reserve und die BBZ-Frauen unterliegen.

RHEIN-WUPPER (lhep) Basketball-zweite Bundesliga Nord: BG AVIDES Hurricanes – BBZ Opladen 67:58 (38:34). Die Niederlage der BBZ-Basketballerinnen fiel durchaus unter die Kategorie „schwacher Auftritt“. Nach der Pleite rücken die Verfolgerinnen wieder näher an das Team aus Opladen heran. Trainerin Grit Schneider musste im Norden von Niedersachsen auf vier kranke Spielerinnen sowie Co-Trainer Marcin Hansen verzichten. „Zudem holte der Gegner insgesamt zehn offensive Rebounds mehr als wir. Dieser Unterschied ist schon bezeichnend“, sagte Schneider.

BBZ: Zdravevska (19), Wolff (10), Middeler (7), Schütter (6), Tenbrock (5), Marre´(5), Stock (3), Beckert (3), Schmidt.

1. Regionalliga: Ballers Ibbenbüren – TSV Bayer 04 Leverkusen II 61:46 (23:30). Zwar präsentierten sich die Reserve-Basketballer der Giants aus Leverkusen formverbessert, am Ende feierten jedoch die Gastgeber aus Ibbenbüren ihren Sieg. „Unsere Leistung in der Defensive war super. Leider hat bei uns die Angriffsleistung nicht gestimmt. Insgesamt 23 verlorene Bälle sind eindeutig zu viel“, betonte Trainer Jacques Schneider, der in Lennart Winter und Jakob Engelhardt auf zwei absolute Leistungsträger verzichten musste. Zeitweise standen bei den Leverkusenern bis zu fünf NBBL-Spieler auf dem Feld, was unabhängig vom Ergebnis wichtig für die Entwicklung der jungen Mannschaft ist. Lennard Schild aus Düsseldorf und Ege Ildan aus Grevenbroich stießen noch kurzfristig zum Team und feierten ihren Einstand für die Giants-Reserve.

TSV Bayer 04 II: Krvavac, Schild (6), Fankhauser, Queck (8), J. Gnad, Nick (6), Twiehoff (4), Selimovic (12), Ildan, Marcus (8), Ireland (2), Vollberg.

2. Regionalliga: SC Fast-Break Leverkusen – BG Kamp-Lintfort 87:103 (46:50). Mit der zweiten Niederlage in Folge erlebten die Leverkusener den nächsten bitteren Rückschlag im Aufstiegsrennen. Tröstlich: Auch die anderen Spitzenteams ließen Punkte liegen, sodass die Lage in der Tabelle unverändert bleibt. „Wir haben im Moment mit sehr vielen Ausfällen zu kämpfen. Das konnte die Mannschaft auch jetzt nicht abschütteln“, sagte Trainer Thomas Pimperl nach einer mäßigen Vorstellung. Einzig Marc Rass agierte mit starken 30 Punkten weit über Durchschnitt.

SC Fast-Break: Rass (30), Marx, Nesges (5), Bich (17), Fröhlingsdorf (6), Fabian (9), L. Klein (14), Dahmen (4), C. Knieper, Tächl.

Oberliga: Leichlinger TV – Rhein Stars Köln II 78:60 (39:24). Unaufhaltsam steuern die Leichlinger Basketballer in Richtung zweite Regionalliga. Auch das nächste Spitzenspiel entschied die von Björn Jakob trainierte Mannschaft klar zu ihren Gunsten. „Wir haben mit einer starken ersten Halbzeit den Grundstein für diesen Erfolg gelegt“, kommentierte der Coach den 13. Sieg im 13. Spiel. Henning Wiesemann avancierte einmal mehr mit 28 Punkten zum besten LTV-Werfer, Philipp Johannes und Torsten Pokar überzeugten mit einer sehr engagierten und effektiven Defensiv-Leistung.

LTV: E. Behrmann (9), Haberland (5), Schulz, K. Behrmann (6), Herrmann (7), Schröder (12), Wiesemann (28), Berger (1), Pokar (5), De Guidi, Johannes (5).