Basketball: Fast-Break Leverkusen, Giants II und der Leichlinger TV überzeugen durch Teamwork

Basketball aus der Region : Fast-Break, Giants II und der LTV überzeugen durch Teamwork

In der 1. Regionalliga setzen sich die Basketballer von Fast-Break Leverkusen erneut gegen Dortmund durch. Die Reserve der Bayer Giants und der Leichlinger TV feiern klare Siege.

Basketball – 1. Regionalliga: SC Fast-Break Leverkusen – SVD 49 Dortmund 103:95 (57:42). Fast-Break hat sich auch im zweiten Aufeinandertreffen gegen Dortmund durchgesetzt. „Der Schlüssel zum Sieg lag in einer extrem geschlossenen Mannschaftsleistung“, sagte FBL-Trainer Thomas Pimperl. Auch den kleineren Einbruch zum Ende des dritten Viertels, als die Gäste bis auf vier Punkte herankamen, kompensierten die Hausherren. Pimperl zufolge habe sein Team vor allem in der Offensive Akzente gesetzt. Chris Fröhlingsdorf avancierte mit 26 Punkten zum besten Werfer der Leverkusener, Sören Bich verdiente sich aufgrund einer überragenden Leistung in der Defensive ein Sonderlob. Schon am Mittwoch (20.15 Uhr) geht es für Fast-Break gegen den Tabellenführer ART Giants Düsseldorf weiter.

SC Fast-Break Raß (14), Foth (5), Nesges (2), Brückmann (14), D. Klein (13), Hartmann (11), Fröhlingsdorf (26), Bich (15), Dahmen (3).

2. Regionalliga: Südwest Baskets Wuppertal – TSV Bayer Leverkusen II 43:79 (17:45). Klarer Erfolg im Spitzenspiel für die Reserve der Giants: Der Tabellenführer fertigte den Zweiten aus Wuppertal in dessen eigenen Halle ab. Schon beim Seitenwechsel führte die Mannschaft von Coach Jacques Schneider deutlich mit 28 Punkten Differenz, zum Ende des dritten Drittels kamen elf weitere dazu. „Das war bis zu diesem Zeitpunkt ein herausragender Auftritt meines Teams. Am Ende haben wir es ein wenig ausklingen lassen, was aber nicht weiter tragisch war“, sagte Schneider. Lennart Boner feierte nach längerem Auslandsaufenthalt ein starkes Comeback und avancierte mit 15 Punkten direkt zum besten Giants-Werfer. Michel Vollberg überzeugte als jüngster Spieler ebenfalls und erzielte in der ersten Halbzeit jeden seiner acht Punkte.

Giants II Winter (8), Vollberg (8), Henn (2), Engelhardt (5), Queck (10), J. Gnad (4), Abdiwahid, Twiehoff (10), Boner (15), B. Nick (4), Sagemüller (9), Thiemann (4).

Oberliga: RheinStars Köln III – Leichlinger TV 66:79 (35:39). Im Verfolgerduell in Köln trotzten Leichlingens Basketballer allen Widrigkeiten und festigten dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung den zweiten Platz. Vor über 50 mitgereisten LTV-Fans fiel die Entscheidung allerdings erst im letzten Viertel. „Meine Jungs sind über 40 Minuten als echtes Team aufgetreten. Jeder hat seinen Teil zum Sieg beigetragen“, betonte Trainer Björn Jakob, der kurzfristig noch Moritz Thimm aus der zweiten Mannschaft hochgezogen hatte. Thimm steuerte mit der Schlusssirene des dritten Viertels einen enorm wichtigen Dreier zum Sieg bei, der Jakob zufolge auch die Initialzündung für den Schlussspurt gewesen sei. Eric und Kai Behrmann ragten zudem aus einer starken Mannschaft heraus.

LTV E. Behrmann (13), Haberland, Dube, Onono, K. Behrmann (21), Hermann, Schröder (10), Wiesemann (19), Berger (2), Pokar (7), Thimm (3), Kremke (4).

Mehr von RP ONLINE